Stansstad
Auto von angetrunkenem Geisterfahrer überschlägt sich nach Kollision mit Fahrbahnabschrankung

Beim einem Unfall beim Kreisverkehrsplatz La Palma ist ein Autofahrer leicht verletzt verletzt worden. Am Fahrzeug entstand ein Totalschaden.

Drucken
Bei diesem Kreisel in Stansstad ereignete sich er Unfall.

Bei diesem Kreisel in Stansstad ereignete sich er Unfall.

Bild: Google Maps

Ein Autolenker war am Samstag, 19. Februar, um 23.30 Uhr als Geisterfahrer via Achereggbrücke Richtung Stansstad unterwegs. Gleichzeitig fuhr ein korrekt fahrender Autolenker von Stansstad her in Richtung Hergiswil, wie die Kantonspolizei Nidwalden am Sonntag mitteilte. Dank entsprechender Reaktion vom korrekt fahrenden Lenker kam es lediglich zu einer seitlichen Kollision. Der fehlbare Lenker fuhr im Anschluss weiter, touchierte vor dem Kreisel La Palma mit der Fahrbahnabschrankung und verlor danach die Kontrolle über sein Auto. Dieses überschlug sich einmal und kam letztlich rechts neben der Fahrbahn wieder auf den Rädern zum Stillstand.

Der Lenker wurde beim Unfall leicht verletzt und durch den Rettungsdienst zur Kontrolle in ein nahegelegenes Spital überführt. Am Fahrzeug entstand Totalschaden und es musste durch ein Abschleppunternehmen abtransportiert werden.

Der beim Unfallverursacher durchgeführte Atemlufttest ergab einen Wert über 1 Promille. Ihm wurde der Führerausweis polizeilich abgenommen. Im Einsatz standen nebst der Kantonspolizei Nidwalden, der Rettungsdienst und ein Abschleppunternehmen. (zim)