Diese Festivals planen trotz Corona weiterhin mit ihrer Durchführung

Viele Open Airs finden aufgrund Covid-19 dieses Jahr nicht statt. Einige haben die Hoffnung jedoch noch nicht aufgegeben.

Merken
Drucken
Teilen

(stp) Wie «PilatusToday» am Mittwochmorgen schreibt, hätten zahlreiche Veranstalter ihre Festivals wegen des Coronavirus bereits abgesagt – trotz den voraussichtlich grossen Lockerungen der Massnahmen ab dem 8. Juni. Bei Grossveranstaltungen hat der Bundesrat nämlich noch keinen klaren Fahrplan kommuniziert.

Der Branche würde jedoch Klarheit helfen: Gemäss einer Mitteilung der Swiss Music Promoters Association (SMPA) sind Tausende Arbeitsplätze gefährdet, die Umsatzeinbussen betragen über 100 Millionen Franken.

Das Publikum am letztjährigen B-Sides Festival. Ob das Open Air dieses Jahr stattfindet, ist noch unklar.

Das Publikum am letztjährigen B-Sides Festival. Ob das Open Air dieses Jahr stattfindet, ist noch unklar.

Bild: Manuela Jans-Koch, Kriens,
13. Juni 2019

Einige Veranstalter geben sich daher kämpferisch. So sehen etwa das B-Sides Festival in Kriens oder das Open Air Cinemas in Luzern von einer Absage ab. Hier die Übersicht der Veranstaltungen, die noch nicht abgesagt wurden:

  • Greenfield Festival Interlaken
  • Openair St. Gallen
  • Openair Frauenfeld
  • Street Parade Zürich
  • Gurtenfestival
  • Zürich Openair
  • Musikfestwochen, Winterthur
  • Trucker&Country Festival, Interlaken
  • Openair Gampel
  • Heitere Festival
  • B-Sides Festival, Kriens
  • Open Air Cinemas Luzern