Neuer Swiss-CEO

Swiss-Chefposten: Kandidatenfeld lichtet sich – doch einer hält seine Karten bedeckt

Thomas Klühr trat im Februar 2016 seine Stelle als Swiss-Chef an. Ende dieses Jahres tritt der erfolgreiche und in der Branche geschätzte Deutsche zurück, um mehr Zeit mit der Familie zu verbringen.

Thomas Klühr trat im Februar 2016 seine Stelle als Swiss-Chef an. Ende dieses Jahres tritt der erfolgreiche und in der Branche geschätzte Deutsche zurück, um mehr Zeit mit der Familie zu verbringen.

Wer wird Nachfolger von Swiss-CEO Thomas Klühr? Mehrere Personen wurden zuletzt als potenzielle Kandidaten genannt. Doch nun nehmen sich gleich drei aus dem Rennen.

Kaum war die Nachricht draussen, begannen die Spekulationen. Wer würde 2021 auf Thomas Klühr folgen? Der Swiss-Chef, seit 2016 im Amt, gab vergangene Woche per Ende Jahr seinen Rücktritt bekannt. Ein Nachfolger wurde nicht präsentiert.

Namen zirkulierten sofort. Meistgenannter Favorit ist Swiss-Finanzchef Markus Binkert. Er dürfte nach wie vor in der Poleposition stehen, doch die Tatsache, dass er nicht gleichzeitig mit Klührs Rücktrittsankündigung als Nachfolger genannt wurde, öffnet die Türe für Spekulationen. Kommen andere Swiss-Manager in Frage? Nur interne, oder auch externe?

Genf-Chef und Kommerzchef nicht im Rennen

Nun lichtet sich das Kandidatenfeld zumindest ein wenig. Zu den potenziellen Nachfolgern mit kleiner Chance nannten manche Medien – so auch CH Media – Lorenzo Stoll, der das Geschäft der Swiss am Flughafen Genf leitet. Auf Anfrage sagt der Ex-Nestlé-Manager nun aber: «Ich bin nicht im Rennen.» Swiss-Kommerzchef Tamour Goudarzi Pour spricht ebenfalls Klartext. In einem Interview mit dem Branchenportal «Travel Inside» sagt auch er: «Ich bin nicht im Rennen um die Nachfolge.»

«Travel Inside» hatte nach Klührs Rücktritt den Emirates-Schweiz-Chef Juerg Müller ins Spiel gebracht – was sich allerdings kaum ein Branchenkenner vorstellen kann. Wie CH Media aus sicherer Quelle weiss: Weder die Swiss noch Müller haben je mit diesem Gedanken gespielt.

Insider: «Nachfolger wird Binkert oder ein Deutscher.»

Anders tönt es bei Edelweiss-Chef Bernd Bauer. Er gebe derzeit kein Statement ab, heisst es bei der Medienstelle auf die Frage, ob Bauer sich einen Wechsel zur grösseren Schwester-Airline vorstellen könnte. Für einen Insider ist klar: «Klührs Nachfolger wird entweder Markus Binkert oder ein Deutscher aus dem Lufthansa-Mutterhaus.»

Mehr erfahren dürfte man am 18. November. Dann tagt der Swiss-Verwaltungsrat und Thomas Klühr sagte zuletzt gegenüber der «Schweiz am Wochenende», dass er dann mit einem Entscheid rechnet.

Swiss-Pressekonferenz vom März 2018: Michael Niggemann, damals Finanzchef der Swiss, ist inzwischen im Lufthansa-Vorstand. Er gilt als brillanter Kopf - und somit auch als möglicher Kandidat für den Swiss-Chefposten und die Nachfolge von Thomas Klühr (Mitte). In der Poleposition dürfte aber nach wie vor der heutige Swiss-Finanzchef Markus Binkert (rechts) stehen.

Swiss-Pressekonferenz vom März 2018: Michael Niggemann, damals Finanzchef der Swiss, ist inzwischen im Lufthansa-Vorstand. Er gilt als brillanter Kopf - und somit auch als möglicher Kandidat für den Swiss-Chefposten und die Nachfolge von Thomas Klühr (Mitte). In der Poleposition dürfte aber nach wie vor der heutige Swiss-Finanzchef Markus Binkert (rechts) stehen.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1