Alexander Studhalter
US-Sanktionen wegen Nähe zu russischem Oligarchen: Rücktritt per sofort beim Champions-League-Vermarkter

Der Luzerner Treuhänder und Investor Alexander Studhalter wurde von den US-Behörden aufgrund seiner Nähe zum Oligarchen Suleyman Kerimov auf die Liste der Sanktionierten gesetzt. Er wolle sich zur Wehr setzen.

Christian Mensch
Drucken
Alexander Studhalter will sich gegen die Sanktionierung zur Wehr setzen.

Alexander Studhalter will sich gegen die Sanktionierung zur Wehr setzen.

Philipp Schmidli / PHILIPP SCHMIDLI | Fotografie

Alexander Studhalter tritt per sofort von seinen Verwaltungsratsmandaten bei der Highlight-Gruppe zurück. Dies einen Tag, nachdem er von den US-Behörden wegen seiner Nähe zum russischen Oligarchen Suleyman Kerimov auf die Sanktionsliste gesetzt worden ist. Dies erfolgte zum Schutz der Interessen der Highlight-Gruppe, kommunizierte die Firma nach Börsenschluss.

Studhalter ist über die Swiss International Investment Portfolio (SIIP) mit 26 Prozent grösster Einzelaktionär der Highlight-Gruppe. Dazu gehört als eigentliches Asset die Champions-League-Vermarkterin Team Marketing.

Studhalter erklärt temporären Rücktritt

Gegen die Spekulation, er habe sich mit der finanziellen Hilfe von Suleyman Kerimov bei der Highlight-Mediengruppe von Bernhard Burgener eingekauft, hat sich Studhalter mit Verweis auf seine eigene Finanzkraft immer verwahrt. Die SIIP zählt denn auch nicht zu den acht Firmen aus Studhalters Universum, die neu auf der Sanktionsliste stehen. Dafür gehört die Alstone Investment dazu, deren Vorgängerfirma die Darlehen bereitstellte, damit Studhalter überhaupt investieren konnte.

In einer eigenen Stellungnahme erklärt Studhalter, er trete «temporär» aus den Verwaltungsräten der verschiedenen Gruppengesellschaften zurück. Sobald die «falschen Anschuldigungen» aufgearbeitet seien, werde er sich wieder zur Wahl stellen. Er sagt, einen Zusammenhang zwischen seiner geschäftlichen Zusammenarbeit mit Herrn Kerimov und den Ereignissen in der Ukraine zu konstruieren, entbehre jeder Grundlage. Er werde sich «gegen diese rufschädigenden Behauptungen zur Wehr setzen.»