Das wichtigste Kriterium, mit denen Arbeitnehmende die Attraktivität einer Firma messen, ist - wie schon im Vorjahr - eine angenehme Arbeitsumgebung, gefolgt vom Lohn, der Arbeitsplatzsicherheit, den Arbeitsinhalten und der Work-Life-Balance.

Gemäss einer Mitteilung von Randstad schneidet Google bei vier dieser fünf Kategorien am besten ab. Die Rangliste zeigt zudem, dass neben Google auch Uhrenfirmen sehr beliebt sind, namentlich Patek Philippe, Swatch und Rolex.

Wie die Umfrage weiter ergeben hat, werden die sozialen Medien bei der Stellensuche immer wichtiger. Knapp die Hälfte aller Jobsuchenden greifen auf Netzwerke wie Facebook, LinkedIn oder Xing zurück. Entsprechend wird es auch für Arbeitgeber immer wichtiger potenzielle Mitarbeitende über diese Kanäle anzusprechen.

Eine Tour durch das Google-Hauptquartier in Zürich

Eine Tour durch das Google-Hauptquartier in Zürich