Weihnachts-Spot

Nach rührender Migros-Werbung: So legt Coop nach

Coops «Noëlinis»: Die kleinen Weihnachtshelfer

Coops «Noëlinis»: Die kleinen Weihnachtshelfer im Coop-Spot.

Die Migros-Wichtel aus dem Kassen-Scanner haben die Schweiz gerührt. Der diesjährige Weinnachtsspot des Detailhändlers wurde zum Youtube-Hit. Jetzt legt Coop nach – ebenfalls mit kleinen Helfern.

Sie sind traurig, herzig und mit Happy-End: die alljährlichen Weihnachtsspots der Schweizer Detailhändler.

Diesmal legte Migros die Latte hoch. Die kleinen, einsamen Wichtel, die in den Scannerboxen der Kassen sitzen, haben die Schweizer reihenweise gerührt. Bald 146'000 Aufrufe zählt der Clip auf Youtube mittlerweile und rangiert auf der Liste der Schweizer Youtube-Trends weit oben.

Rührend: der Migros-Weihnachtsspot

Rührend: der Migros-Weihnachtsspot

  

Coop lancierte seinen Weihnachtsspot nur wenige Tage später. In den Hauptrollen: ein trauriges Mädchen und ein kleines Figürchen, das in der Nacht zum Weihnachtshelfer erwacht (Video ganz oben).

«Helden des Alltags» seien die Noëlinis, sagt Sacha Zuberbühler, Leiter Marketingkommunikation, im Interview mit dem Branchenportal Persönlich. Sie würden dann einspringen, wenn der Weihnachtsstress zu gross wird. 

Beide Kampagnen, die von Migros und die von Coop, sprechen vor allem Kinder an. Für die Wichtel und Figuren gibt es in den Läden Sammelaktionen, die Wichtel erzählen Hörspiele, zu den Coop-Figuren gibt es ein Hörbuch, zudem gibt es die Noëlinis auch als Plüschtierkissen.

«Vieles bereits dagewesen»

Zur grossen Ähnlichkeit der beiden Kampagnen sagt Sacha Zuberbühler: «Dass wir als Detailhändlerin unsere Läden und Mitarbeitenden miteinbeziehen, ist naheliegend. (...) Und dass die Mitarbeitenden eine wichtige Rolle spielen – im realen Leben sowie in der Werbung – ist ja nichts Neues bei Coop.»

Livio Dainese, Kreativchef und Co-CEO der Agentur Wirz, die den Migros-Spot produziert hat, sagte ebenfalls gegenüber Persönlich, ein guter Spot erzähle in erster Linie eine gute Geschichte. «Es ist vieles bereits dagewesen. Weihnachten ist halt weltweit zur Weltmeisterschaft des Storytelling geworden.» 

Zeitgleich mit dem TV-Spot laniciert Coop wie bereits in dein vergangenen Jahren einen Song. Diesmal ist es «Memories», ein Stück von der Westschweizer Musikstudentin Lisa Oribasi:

«Memories» von Lisa Oribasi

Während der Coop-Weihnachtsspot am Freitagvormittag rund 580 Aufrufe zählt auf Youtube, ist der Song von Lisa Oribasi 760 Mal geschaut worden. (smo)

Meistgesehen

Artboard 1