• Markstimmung: SMI unter der 8780 Marke (Aktuell: 8682) - Wall Street: US Wertschriftenmärkte: -0.88% -- Möglichkeit von zwei  Zinserhöhungen im 2018  -- Gold unter der Marke von 1‘300 US$ pro Unze (Aktuell: 1‘243)! Öl, schwingt sich nach unten (70.83 US$) –  Bitcoin, wieder über 6000 US$ (6211 US$)
  • Firma: MasterCard Inc. (Börsensymbol: MA US) ist eine US-amerikanische Kreditkarten-organisation. Als Bindeglied zwischen Geldinstituten, Betrieben, Händlern, Karteninhabern und der öffentlichen Hand fungierend, bietet die Gesellschaft eine Vielzahl an Zahlungsdiensten in den Bereichen Kredit, Kontobelastung, Prepaid sowie artverwandte Leistungen an. Dabei agiert das Unternehmen als Franchisegeber, Vermittler und Berater gleichzeitig. Vor allem die Kreditkartentypen MasterCard, Maestro (auf PIN basierend) und Cirrus (Bargeldbezug) zählen zu den weltweit anerkannten und vielgenutzten Kreditkarten. Darüber hinaus sind Transaktions- sowie Support-Services über das Netzwerk im Angebot inbegriffen. Zu den weiteren Unternehmensaktivitäten zählen auch die Verwaltung und Förderung der Marken durch Werbung, interaktive Programme und Sponsoring-Initiativen sowie die Entwicklung von neuen Technologien. Neben den genannten Bereichen verfügt MasterCard über Know-how in Produktentwicklung, Zahlungstechnologien, Beratung sowie Information. (www.finanzen.net)
  • Mastercard: Neuer Kursrekord (Nachladen)
  • Anlagevorschlag: Heute ist wohl der letzte Tag, wo Sie noch zu einem vernünftigen Preis die Papiere von Mastercard erstehen können. Seit dem Jahresanfang beträgt die Kursteigerung 34.7%, ohne die Dividendenausschüttung zu berücksichtigen. Auf den 2020 Termin, habe ich ein Kurs-/Gewinnverhältnis von 23.9 Punkten errechnet, womit wir noch einen Bewertungsabschlag gegenüber der Branchenkonkurrenz vorfinden. Daher verstehen Sie wohl den Hintergrund, weshalb ich weiterhin Feuer und Flamme für den 213 Milliarden US$ Titel bin. Wichtig erscheint mir in diesem Zusammenhang, dass Sie die Dividende einbehalten und in diesem spezifischen Fall nicht reinvestieren, da diese Ausschüttung unter der 1% Marke liegt. Das technische Kursbild der Aktie ist mehr als ausgezeichnet und die Mehrrendite gegenüber dem Standard&Poors 500 Index ist mehr als phänomenal.  Lag der EBIT im 2016 bei 5 878 Millionen Franken, sollte dieser Wert laut meinen Berechnungen im 2020 schon 10 755 Millionen Franken erreichen. Dies stellen extreme Steigerungsraten dar, welche wir sonst von Finanzwerten im herkömmlichen Sinn nicht gewohnt sind. Ich würde an Ihrer Stelle auch keine gedeckten Calls einsetzen. Hier sind Sie in meinen Augen auch als konservativer Investor bestens aufgehoben, obwohl die Bewertung recht sportlich daher kommt.
  • Anlagestrategie: Nachladen unter allen Marktumständen.
  • Fazit: Mehr als ausgezeichnete Anlagerendite
  • Leserfragen: money@azmedien.ch