Managerlöhne
Managerlöhne in der Schweiz sind 2012 doch gestiegen

Keine Spur von Wirtschaftskrise in der Chefetage: Schweizer Konzernchefs verdienten im vergangenen Jahr im Durchschnitt 4,6 Mio. Franken. Das sind fast 3 Prozent mehr als im Vorjahr. Zwischen den einzelnen Firmen gibt es aber frappante Unterschiede.

Drucken
Teilen
Managerlöhne in der Kritik

Managerlöhne in der Kritik

Keystone

Im März hatte das Beratungsunternehmen Hostettler Kramarsch Partner auf der Grundlage der verfügbaren Zahlen eine Analyse zur Entwicklung der Chefsaläre veröffentlicht. Das Fazit: In den Teppichetagen sinken die Löhne. Die vollständigen Zahlen zeigen nun aber ein anderes Bild.

Hostettler Kramarsch Partner haben erfasst, wie viel Salär die Geschäftsleitungsmitglieder der 48 wichtigsten börsenkotierten Firmen in der Schweiz erhalten. Analysiert man die Zahlen, die nun vorliegen und vergleichbar sind, ergibt sich bei den Konzernchefs für 2012 ein Durchschnittslohn von 4,6 Mio. Franken. Das sind 2,9 Prozent mehr als im Vorjahr.

Bei den 20 im Swiss Market Index gelisteten Unternehmen hatten die Chefs sogar 5,5 Prozent mehr in der Tasche: Ihr Durchschnittslohn belief sich auf 6,7 Mio. Franken. Bei den Vergütungen der gesamten Geschäftsleitung ist der durchschnittliche Zuwachs geringer, unter den SMI-Konzernen mit 2,9 Prozent aber immer noch signifikant.

Im März hatte Hostettler Kramarsch Partner auf Grundlage der ersten Zahlen einen Rückgang der durchschnittlichen Vergütungen von 1 bis 3 Prozent festgestellt. Damals konnten aber nur 32 Firmen ausgewertet werden.

Roche-Chef Topverdiener

Während die Konzernchefs im Schnitt mehr verdienten, sind zwischen den einzelnen Firmen markante Unterschiede feststellbar. So steigerte Roche-Chef Severin Schwan sein Salär um knapp 13 Prozent auf 13,9 Mio. Fr. und stieg damit zum Topverdiener auf.

Demgegenüber musste Christopher Kirk vom Warenprüfkonzern SGS mit 65 Prozent weniger Lohn auskommen. Am stärksten zulegen konnte Clariant-CEO Hariolf Kottmann, dessen Lohntüte um 62 Prozent anwuchs.

Aktuelle Nachrichten