Wirtschaft

Jungfraubahn-Gruppe steigert 2019 erneut ihren Gewinn

Zum fünften Mal besuchten über 1 Million Gäste das Jungfraujoch.

Zum fünften Mal besuchten über 1 Million Gäste das Jungfraujoch.

Die Jungfraubahn-Gruppe erzielte letztes Jahr einen Gewinn von rund 53 Millionen Franken. Es handelt sich um das beste Ergebnis in ihrer Geschichte.

(agl) Dies teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Die Jungfraubahn-Gruppe erwirtschaftete 2019 einen Betriebsertrag von 223,3 Millionen Franken, was einem Plus von 10,5 Millionen gegenüber dem Vorjahr entspricht. Der Gewinn wurde um 11,5 Prozent auf 53,3 Millionen Franken gesteigert.

Das wichtigste Segment der Gruppe, «Jungfraujoch Top of Europe», verzeichnete zwar eine leichte Frequenzeinbusse von 1,1 Prozent, steigerte den Nettoerlös jedoch erneut um 7,6 Prozent. Dies liegt gemäss der Medienmitteilung an der «langjährigen, intensiven und erfolgreichen Bearbeitung der asiatischen Märkte». Zum fünften Mal wurden auf dem Jungfraujoch letztes Jahr über 1 Million Gäste verzeichnet.

Gleichbleibende Dividende wegen Coronavirus

Die Jungfraubahn-Gruppe investierte 2019 insgesamt 118,6 Millionen Franken. 83,6 Millionen entfielen dabei auf das V-Bahn-Projekt, zu dem der Eiger-Express, das Grindelwald-Terminal und ein neues Parkhaus gehören.

Für das laufende Geschäftsjahr rechnet die Jungfraubahn Holding AG aufgrund des Coronavirus mit einem tieferen Ergebnis. Aus diesem Grund schlägt der Verwaltungsrat den Aktionärinnen und Aktionären vor, die Dividende trotz Gewinnsteigerung bei 2,80 Franken zu belassen.

Meistgesehen

Artboard 1