Malta

Geschäftsmann nach Mord von Journalistin in Malta festgenommen

Die regierungskritische Journalistin Daphne Caruana Galizia war am 16. Oktober 2017 nahe ihrem Haus in Bidnija in ihrem Auto in die Luft gesprengt worden. (Archivbild von 2016)

Die regierungskritische Journalistin Daphne Caruana Galizia war am 16. Oktober 2017 nahe ihrem Haus in Bidnija in ihrem Auto in die Luft gesprengt worden. (Archivbild von 2016)

In Malta ist ein prominenter Geschäftsmann im Zusammenhang mit der Ermordung der Journalistin Daphne Caruana Galizia vor zwei Jahren festgenommen worden. Er sei am Mittwochmorgen gefasst worden, als er mit seiner Luxusjacht die Insel verlassen wollte,

Das meldete die "Times of Malta". Die Festnahme wurde der Nachrichtenagentur DPA aus Ermittlerkreisen bestätigt. Videos zeigten, wie Sicherheitskräfte die Yacht durchsuchten.

Caruana Galizia, eine regierungskritische Bloggerin, war am 16. Oktober 2017 nahe ihrem Haus in Bidnija in ihrem Auto in die Luft gesprengt worden. Sie hatte unter anderem über Korruption bei Regierung und Geschäftsmännern auf Malta und ihre Verwicklung in den Skandal um die "Panama Papers" recherchiert.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1