Zum Wachstum beigetragen hätten die verschiedenen Zukäufe der letzten Jahre, teilte Bell am Dienstag mit. Zusätzlich verzeichnete das Unternehmen nach eigenen Angaben operative Fortschritte in der Schweiz, Deutschland und in Polen.

Mit gestiegenen Rohstoffpreisen zu kämpfen hatten die Divisionen Bell Deutschland und Bell International. Allerdings stärkte Bell im vergangenen Jahr das Geschäftsfeld Convenience mit der vollständigen Übernahme des Frisch-Fertiggerichte-Produzenten Hilcona sowie des Salat-Anbieters Eisberg.