Damit bescheinigt die Agentur dem Land eine befriedigende Bonität. Grund für die Anhebung sei eine sinkende Staatsverschuldung. Der Ausblick sei zudem "stabil".

Damit erwartet die Agentur auch auf absehbare Zeit keine Veränderung der Lage. Vor einer Woche hatte bereits die US-Ratingagentur S&P ihre Bonitätsbewertung für Ungarn angehoben.