Seit Ferring 2006 den globalen Hauptsitz in die Schweiz verlegte, stieg die Zahl der Mitarbeitenden hierzulande von 400 auf 700. Bald werden es am Genfersee 750 Angestellte sein und in der gesamten Schweiz 800, sagte Michel Pettigrew, Präsident der Direktion von Ferring, vor den Medien.

Die neuen Stellen werden im geplanten Biotech-Zentrum geschaffen. Das erste Labor soll 2019 den Betrieb aufnehmen. Auf drei Jahre verteilt werden 30 Millionen Franken investiert.

Das Zentrum widmet sich der Produktion des hauptsächlichen Wirkstoffs des Medikaments Rekovelle, mit dem Unfruchtbarkeit behandelt werden soll. Das Medikament wurde im November in der Schweiz zugelassen.

6500 Angestellte in 56 Ländern

Das 1950 im schwedischen Malmö gegründete Unternehmen Ferring befindet sich im Besitz von Frederik Paulsen junior. Er übernahm es von seinem Vater Frederik Paulsen senior.

Das Unternehmen gibt keine Gewinnzahlen bekannt, gibt aber einen Umsatz von 2,3 Milliarden Franken für das vergangene Jahr und von 2,1 Milliarden für 2016 an. Ferring beschäftigt weltweit 6500 Angestellte und ist in 56 Ländern tätig.