Das Ausmass des Ausfalls war unklar, Facebook sprach von "einigen Leuten", die Probleme hätten.

Kurzfristige Ausfälle von Online-Diensten gibt es zwar häufiger. Dass Facebook mit seiner Erfahrung mit Infrastruktur für mehrere Milliarden Nutzer die Probleme mehrere Stunden lang nicht beheben kann, ist jedoch ungewöhnlich. Das Online-Netzwerk betonte wohl auch deswegen, dass die Probleme nicht durch eine sogenannte DDOS-Attacke ausgelöst worden seien. Bei solchen Angriffen werden Server gezielt mit Anfragen überflutet, bis sie in die Knie gehen.