Mindestens zwei grössere Hersteller von Smartphones und anderen Geräten seien in Vorladungen aufgefordert worden, Unterlagen offenzulegen, hiess es.

Beide Firmen hätten Partnerschaften mit Facebook vereinbart, um Zugang zu persönlichen Informationen der Facebook-Nutzer zu erhalten. "Wir arbeiten mit den Ermittlern zusammen und nehmen diese Untersuchungen ernst", zitiert die Zeitung ein Facebook-Statement.