Nahrungsmittel

Emmi übernimmt italienische Pasticceria Quadrifoglio

Unter seiner Führung baut Emmi in Italien das Standbein als Produzent von Dessert-Produkten aus: Konzernchef Urs Riedener. (Archivbild)

Unter seiner Führung baut Emmi in Italien das Standbein als Produzent von Dessert-Produkten aus: Konzernchef Urs Riedener. (Archivbild)

Emmi kauft in Italien zu. Der Luzerner Milchverarbeiter übernimmt die italienische Pasticceria Quadrifoglio und stärkt damit sein Geschäft mit Dessertprodukten im südlichen Nachbarland weiter.

Die 1978 gegründete Firma beschäftigt laut Mitteilung vom Donnerstag rund 90 Mitarbeitende und erwirtschaftete 2018 ein Nettoumsatz von rund 19 Millionen Euro. Die Gründerfamilie Canali bleibe weiter im operativen Geschäft federführend, heisst es dazu.

Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Der Vollzug der Transaktion unterliegt noch der Genehmigung durch die zuständigen Wettbewerbsbehörden.

Gemäss Emmi stellen italienische Dessertspezialitäten ein wichtiges strategisches Standbein für die Entwicklung des Europa-Geschäftes der Gruppe dar.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1