Wirtschaft

E-Bike-Boom geht weiter:  Verkäufe 2019 um 19 Prozent gesteigert

Die E-Bike-Verkäufe sind 2019 um 19 Prozent angestiegen. (Symbolbild)

Die E-Bike-Verkäufe sind 2019 um 19 Prozent angestiegen. (Symbolbild)

Immer mehr Leute steigen aufs Elektrofahrrad um, auch E-Mountainbikes sind beliebt, wie die neusten Verkaufszahlen zeigen. Der Verkauf von reinen Muskelfahrrädern ging derweil im letzten Jahr leicht zurück.

(agl) Dies schreibt Velosuisse, die Schweizer Fachstelle für Velos und E-Bikes, am Freitag in einer Medienmitteilung. 2019 wurden rund 130'000 Elektrobikes verkauft, 19 Prozent mehr als 2018. Dazu kommen rund 51'000 Elektro-Mountainbikes. Hier haben sich die Zahlen um 18,5 Prozent gesteigert.

Der gesamte Velomarkt wuchs im letzten Jahr um 5,2 Prozent auf rund 363'000 verkaufte Velos. Der Verkauf von klassischen Fahrrädern, darunter fallen Moutainbikes und City-Velos ohne Elektro-Antrieb, ist im hingegen um 1,4 Prozent gesunken.

Die Bedeutung des Fahrrads zeige sich auch in der Corona-Krise, schreibt Velosuisse. So dürften Fahrradwerkstätten weiterhin geöffnet bleiben, um die Mobilität der Bevölkerung zu gewährleisten. Weil viele Leute im Moment das Velo dem öffentlichen Verkehr vorziehen würden, wachse der Bedarf an Service- und Reparaturarbeiten. «Die Velosuisse-Importeure zeigen sich im Moment noch zuversichtlich, die Nachfrage decken zu können», so die Fachstelle.

Meistgesehen

Artboard 1