Dies sagte Ministerpräsident Li Keqiang laut der amtlichen Nachrichtenagentur Xinhua. "Deshalb sind wir sehr zuversichtlich und in der Lage, das Wirtschaftswachstum 2019 trotz einer Vielzahl von Risiken und Herausforderungen in einer angemessenen Bandbreite zu halten", sagte er am Freitag bei einer Diskussion mit ausländischen Experten, die in China arbeiten.

Die weltweit zweitgrösste Volkswirtschaft wuchs im vergangenen Jahr 6,6 Prozent. Das war das niedrigste Plus seit 1990. Gebremst hatten eine schwächelnde Inlandsnachfrage sowie der Zollstreit mit den USA. Analysten rechnen für dieses Jahr mit einer weiteren Abschwächung auf 6,3 Prozent.