Swisscom
Bundesrätin Doris Leuthard an der Beerdigung von Carsten Schloter

Morgen Montag findet in der Freiburger St.-Niklaus-Kathedrale die Trauerfeier für den verstorbenen Swisscom-Chef Carsten Schloter statt. Bundesrätin Doris Leuthard wird den Bund vertreten.

Merken
Drucken
Teilen
Leuthard wird für Bund an Trauerfeier

Leuthard wird für Bund an Trauerfeier

Keystone

Die Anteilnahme am Tod des CEO des grössten Schweizer Telekomunternehmens ist gross. Zahlreiche Vertreter der Konzernleitungen anderer bundesnaher Betriebe werden an der Trauerfeier in der Freiburger St.-Nikolaus-Kathedrale teilnehmen.

Die SBB sind mit drei Personen aus der Konzernleitung vertreten: mit Konzernchef Andreas Meyer, mit der SBB-Kommunikationschefin Kathrin Amacker und mit Informatikchef Peter Kummer. Die Post nimmt mit dem stellvertretenden Konzernleiter Ulrich Hurni teil.

Im Namen des Bundesrates reist die Uwek-Vorsteherin Doris Leuthard an. Domherr Hans Brügger wird die katholische Trauerfeier mit Rücksicht auf die deutschsprachige Familie Schloter zu drei Vierteln auf Deutsch abhalten.

Die Swisscom wird die Trauerfeier für die Mitarbeitenden aufzeichnen, wie die «Sonntagszeitung» schreibt. Noch ist unklar, in welchem Rahmen diese ausgestrahlt werden soll.

Am Montag werden alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen zudem eine Minute lang im Gedenken an ihren verstorbenen Chef die Arbeit ruhen lassen. Für Dienstag werde für die Mitarbeiter ein Anlass zum Gedenken an den verstorbenen CEO geplant, erklärt ein Swisscom-Sprecher gegenüber der «Sonntagszeitung».

Der Swisscom-CEO Carsten Schloter wurde am Dienstagmorgen tot in seiner Villa in Villars-sur-Glâne aufgefunden. Er hatte sich umgebracht. Die Motive für die Tat bleiben weiter im Dunklen. (rsn)