Tele M1

Solothurn
Probleme beim Milchschaum – Molkerei steht vor Rätsel

Was ist bloss mit der Milch in der Confiserie Hofer in Solothurn los? Seit einiger Zeit will der Milchschaum für den Cappuccino einfach nicht mehr gelingen. Über die Gründe rätseln nicht nur die Baristas, sondern auch die Molkerei.

Argovia Today
Drucken

Seit rund zwei Monaten will es mit dem Schaum aus der Pastmilch in der Confiserie Hofer in Solothurn einfach nicht mehr klappen. Man habe deshalb reagiert und auf UHT-Milch gewechselt, so Ingrid Spit von der Confiserie Hofer gegenüber Tele M1.

«Wir haben als Zusatzangebot, dass wir den Cappuccino mit einem Foto oder Text bedrucken können. Wenn wir nicht einen schönen satten und fein porigen Milchschaum haben, dann geht das aber nicht», gibt sie zu bedenken. Dabei wären die verschiedenen Motive im Milchschaum doch ein Highlight der Confiserie.

Während die Gäste trotz der fehlenden Milchschaum-Motive ihren Kaffee weiterhin geniessen können, sorgt das Problem bei der Molkerei Lanz in Obergerlafingen für Kopfzerbrechen. Denn das Unternehmen musste deshalb eigentlich gute Milch entsorgen. «Es waren klar mehrere 100 Liter Milch, die einfach retour kamen und die wir grösstenteils vernichten mussten», so der Chef der Molkerei Gregor Lanz.

Trotz internen Tests und externen Laborproben findet die Molkerei des Rätsels Lösung aber nicht. Sogar bei den Bauern hätte man betreffend Fütterung der Kühe nachgefragt. Und der ganze Aufwand nur, weil die Leute ihren Milchschaum vermissen. Wieso die Milch der Molkerei Lanz nicht mehr schäumt, konnte bislang aber nicht geklärt werden.

Weitere Reaktionen zum fehlenden Milchschaum für den Cappuccino finden Sie oben im Video.

Aktuelle Nachrichten