Limmattaler Fasnacht
Von Spiderman bis Indianer: So feierten Aesch und Birmensdorf

Mit vereinten Kräften rücken die Limmattaler Fasnachten dem Winter auf die Pelle. Gefeiert wurde dieses Wochenende in Urdorf, Dietikon, Aesch und Birmensdorf.

Christian Murer und Christoph Merki
Merken
Drucken
Teilen
Stimmung an der Limmattaler Fasnacht.
27 Bilder
Stimmung an der Limmattaler Fasnacht.
Nach dem Umzug stand das organisierende Elternforum mit liebevoll dekorierten süssen Versuchungen bereit. Die Qual der Wahl war dementsprechend gross.
Stimmung an der Limmattaler Fasnacht.
Den Kofettis war kein Entrinnen. Dies hat auch Prinzessin Sina Salvatore eingesehen. Ungesehen und ungehört pirschte sich der Indianer Matteo De Vito schon mit der nächsten Ladung kunterbunter Papierschnipseln an.
Stimmung an der Limmattaler Fasnacht.
Ob aus Gallien oder der Frau Mahlzahn entwischt, eine Fasnacht macht mächtig durstig. Der stärkende Sirupkelch kam für Ben, Nick und Leon (v.l.n.r.) wie gerufen. Das Burgfräulein Silvia Gössi fand jedoch auch bediente jedoch auch die etwas älteren Fasnächtler mit sprudelnder Tranksame.
Auf samtweichen Pfoten animierten Patricia Mingote (im Bild) und Lotti Bucher die wilde Schar auf der Bühne. Zu klassischen Partyschlagern durfte sodann auch eine Polonäse durch den Saal nicht fehlen.
Mit einem siegesgewissen Lächeln auf den Lippen stürzte sich Musketier Leon Orlamünde (l.) kampflustig ins Duell. Doch der unerschrockene Ritter Kim Feubli liess sich vom Krummschwert nicht beeindrucken.
Den arktischen Temperaturen angepasst hatten Fynn (l.) und Rian Eisenring unter dem Eisbärenfell sicher nicht kalt. Für die Kuscheleinheiten war Mama Michelle und der bärenbändigende Papa Thomas zuständig.
Stimmung an der Limmattaler Fasnacht.
Stimmungsvoll verbreiteten die Guggenmusikanten der «Truubeschränzer» gute Laune. Der Fasnachts-typische Sound liess nicht nur die Kinder freudig hüpfen, auch die Eltern liessen sich von der lustvoll freudigen Musik begeistern.
Unterwegs die Welt zu retten hatten Matthias Schulle und Emanuel Meier alle Hände voll zu tun. Für eine freundschaftliche Rangelei blieb dem Spidermen-Duo jedoch nebst ihrer heroischen Aufgabe dennoch Zeit.
Fehlen durfte am Kinderumzug auch der Knabenverein Birmensdorf-Aesch nicht. Mörgeli, Reto Sonderegger und Stefan Schmid (v.l.n.r.) hatten trotz nicht mehr kindlichem Alter grossen Spass und brachten auch den einzigen Wagen mit auf den Korso.
Limmattaler Fasnacht in Aesch und Birmensdorf
Stolz führte die Spielgruppe Zauberwald als einzige wirklich einheitliche Gruppe den Umzug an. Mit dem Marterpfahl im Schlepptau sparten die jungen Indianer auch nicht mit Konfetti. Seit Januar hätten sich die Kinder einmal in der Woche auf die Fasnacht vorbereitet, erzählt Denise Brunner.
Unüberhörbar trötend verschaffte sich die Jugendgruppe «Noteklecksler» aus Baden im Umzug gehör. Auch am anschliessenden Maskenball sorgte ihr Auftritt für eine lüpfige Stimmung.
Vielfältig ist die Auswahl der Kuchen und Süssigkeiten an der Aescher Kinderfasnacht
Ob die Pistole wie im Wilden Westen geladen ist, fragt sich diese Mutter
Mutter Pia mit Sohn Laurin an der Aescher Kinderfasnacht 2015
Julienne lässt sich an der Aescher Kinderfasnacht zu einem sympathischen Tüüfeli schminken
Ein voller Nassenmatt-Saal mit der GuggeTürmlischränzer aus Wettswil
Familie Köpfli alias Schlumpf aus Islisberg mit Mutter Petra und den Kindern Julia, Andrin und Livio
Die GuggeTürmlischränzer aus Wettswil am Albis
Am Wildwest Saloon werden zuckersüsse Drinks offeriert
An der diesjährigen Aescher Kinderfasnacht hat es auffallend wunderschön geschminkte Kinder
Auch Nadine lässt sich an der Kinderfasnacht Aesch kunstvoll zu einem Schmetterling schminken

Stimmung an der Limmattaler Fasnacht.

Christoph Merki