Bier
Langenthaler gehört zu den besten Biersommeliers der Welt

An der Weltmeisterschaft der Biersommeliers in São Paulo hat der Langenthaler Roger Brügger den fünften Rang erreicht. 53 Sommeliers aus neun Nationen sind gegeneinander angetreten, um den Besten unter ihnen zu küren. Gewonnen hat ein Italiener.

Merken
Drucken
Teilen
Roger Brügger bei der Entgegennahme des Zertifikates (vierter von links).

Roger Brügger bei der Entgegennahme des Zertifikates (vierter von links).

Zur Verfügung gestellt

Sechs Biersommeliers haben sich in São Paulo für den Final der Weltmeisterschaften qualifizieren können. Darunter war auch der Langenthaler Roger Brügger, wie der Schweizer Brauerei-Verband mitteilt. In Disziplinen wie Bierstil-Blindverkostung, sensorische Beschreibung eines Bieres, Beer&Food Pairing und einer Theorieprüfung setzten sich die sechs gegen insgesamt 53 Sommeliers aus neun Nationen durch.

Im grossen Finale auf der Bühne der Degusta Beer&Food setzte sich schliesslich der Italiener Simonmattia Riva gegen seine fünf Konkurrenten durch und wurde von der sechsköpfigen Jury zum neuen Weltmeister der Sommeliers für Bier gekürt. Roger Brügger erreichte den fünften Rang. Auf dem zweiten Platz landete der Deutsche Frank Lucas, und die einzige Frau im Felde, Irina Zimmermann, ebenfalls aus Deutschland, wurde Dritte.

«Natürlich wollte ich gewinnen, aber rückblickend muss ich mit dem fünften Rang zufrieden sein. Das Finale war sehr hochstehend», sagte Roger Brügger zu seinem Abschneiden.

Ebenfalls mit in Brasilien war Marcel Alber. Er bildete zusammen mit Roger Brügger die Schweizer Nationalmannschaft. Marcel Alber, zweiter der Schweizer Meisterschaft der Bier-Sommeliers, verpasste den Finaleinzug knapp, zeigte sich aber ob der vielen Eindrücke und gesammelten Erfahrungen glücklich. Marcel Alber: «Es war eine grosse Freude, unser Land an der Weltmeisterschaft zu vertreten.»