CVP Schlieren
Wahlen 2018: Nominationen für Stadtrat und Parlament

Marcel Siegrist
Drucken

Die CVP Schlieren freut sich sehr, für die kommenden Wahlen eine breite Auswahl an ausgezeichneten und bestens qualifizierten Kandidatinnen und Kandidaten präsentieren
zu können.
An ihrer Parteiversammlung verabschiedete die CVP Schlieren die Liste der Kandidatinnen und Kandidaten für die kommenden Erneuerungswahlen für Stadtrat und Gemeindeparlament. Dabei wurde, wie bereits früher kommuniziert, Stefano Kunz
erneut als Kandidat für den Stadtrat nominiert.
Für die Parlamentswahlen konnte die CVP im Vergleich zu 2014 wesentlich mehr Persönlichkeiten gewinnen, die sich zur Wahl stellen. Die CVP freut dabei besonders, dass sich Frauen und Männer praktisch die Waage halten, dass alle Generationen
vertreten sind und die Kandidatinnen und Kandidaten verschiedene Bevölkerungsgruppen von Schlieren repräsentieren. Die Liste widerspiegelt damit das
Selbstverständnis der CVP als Partei der Mitte. Auf der CVP-Liste kandidieren für die Wahlen 2018 die folgenden Damen und Herren:

Rolf Wegmüller, bisher (Bankangestellter. Fraktionspräsident, 1. Vizepräsident)
- Heidemarie Busch, bisher (pensionierte Bankangestellte, Mitglied der RPK)
- Daniel Wilhelm, bisher (Prozessfachmann, Mitglied der GPK)
- Sarah Impusino, bisher (Familienfrau, Sachbearbeiterin)
- Jeannette Stähelin, neu (Drogistin , Mitglied Bürgerrechtskommission)
- Andres Uhl, neu (Architekt)
- Markus Binder, neu (Pastoralassistent)
- Lia Rosano, neu (Dentalassistentin)
- Konstantin Zalad, neu (Bankangestellter)
- Martin Lazri, neu (Bauführer, Geschäftsinhaber)
- Giulio Rosano, neu (Chefkoch)
- Olivia Boccali, neu (Juristin)
- Clinsy Pazhepurackel, neu (Ärztin)

CVP Schlieren