Volleyball
VolleyFricktal 1 besiegt den Leader der 2. Liga Damen

Ivo Müller
Merken
Drucken
Teilen

Am Samstag, 4. Februar, spielte VolleyFricktal 1 gegen den Leader Kanti Baden 2 den Spitzkampf in der 2. Liga Damen. Nach der knappen Vorrundeniederlage erhoffte sich das Team eine erfolgreiche Revanche.

Nach dem Startsatz, den der Gegner souverän durch sein konzentriertes Auftreten gewann, ging ein Ruck durch das Heimteam. VolleyFricktal 1 konnte seine Anfangsunsicherheit und Nervosität ablegen. Die Passeuse Aline Marti setzte vermehrt die Mitteangreifferinnen ein, die erfolgreich punkteten. Durch diese taktische Massnahme konnte das Spiel besser variiert und der Aussenangriff entlastet werden. Mit dem Gewinn des 2ten Satzes war der Bann bei den Fricktalerinnen gebrochen. Dies konnte auch der knappe Verlust des 3ten Satzes nach einer komfortablen Führung nicht mehr stoppen. Die Teamleaderin Jill Frangi, die durch ihren Kampfgeist überzeugte und mit ihren Angriffsvarianten souverän punktete, trieb das Team voran. Die Gegnerinnen wurden in der Folge von den Fricktalerinnen regelrecht ausgespielt. Der Satzausgleich zum 2:2 war die Folge.

Im Entscheidungssatz startete das Heimteam schlecht. Die Abnahmen missrieten. Zum Glück dauerte die Schwächephase nur kurz. Mit guten Verteidigungsaktionen und erfolgreichen Angriffen konnte man bis zum Wechsel 8:6 in Führung gehen. Mit einer starken Serviceleistung lies man in der Folge den Gegner nicht mehr ins Spiel kommen und besiegte somit den Leader Kanti Baden 2 mit dem Satzresultat von 3:2.

Die Revanche war geglückt!