Grüne Region Olten
Stadtratskandidat Raphael Schär-Sommer lanciert Serie von Stadtführungen

Myriam Frey
Merken
Drucken
Teilen

Das Wetter hätte einigermassen mitgespielt am Mittwoch. Es waren die Corona-Restriktionen, die Raphael Schär-Sommer dazu bewogen, seine Stadtführungen in digitaler Form durchzuführen - hatte sich doch ein Mehrfaches der gegenwärtig im öffentlichen Raum erlaubten Teilnehmerzahl für den Anlass angemeldet. In diesem ersten von vier thematischen Spaziergängen in Olten ging es um Infrastrukturprojekte vom Bahnhof bis zum Postplatz, die Schär-Sommer in seiner Online-Präsentation eins ums andere abschritt. Der Spaziergang begann auf dem Bahnhofplatz, dessen Neugestaltung im vergangenen Herbst vom Gemeindeparlament beschlossen wurde sowie auf dem Areal Bahnhof Nord, wo bald in die Höhe gebaut werden soll. Basierend auf einem Vorstoss von Raphael Schär-Sommer müssen solche Areale in Zukunft erneuerbar beheizt werden. Auf dem Bahnhofquai ging es weiter entlang der aktuellen Baustelle, die unter anderem die langersehnte Attraktivierung des Ländiwegs mit sich bringen soll. Als Parlamentsmitglied hatte sich der Stadtratskandidat mit dafür eingesetzt, dass die Attraktivierung zeitlich vorgezogen wurde. Das Verkehrs-Nadelöhr Postplatz, dessen Neuplanung derzeit stillsteht, bildete den Schlusspunkt der Führung. Die Teilnehmenden hatten die Gelegenheit, Fragen zu stellen oder sich anderweitig zum Thema bauliche Stadtentwicklung einzubringen. Schär-Sommer fasste die besprochenen Bauvorhaben wie folgt zusammen: es brauche eine effiziente Umsetzung der zum Teil seit vielen Jahren aufgegleisten Projekte und die Berücksichtigung des Stadtklimas (etwa durch Bepflanzung) und Platz für den Langsamverkehr seien weiterhin zentrale Anliegen. Ausserdem sollen zukunftsweisende Technologien von Photovoltaikanlagen bis zu Ladestationen für E-Busse so breit wie möglich zum Einsatz kommen. Die nächste Führung am 30. Januar beschäftigt sich passend dazu mit Stadtplanung für ein angenehmes Stadtklima. Interessierte können sich auf Raphael Schär-Sommers Website anmelden.