Pfadi St. Ulrich Dietikon
Pfadi hautnah erleben

Felix Neff
Merken
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Alle Jahre wieder – mit den ersten Anzeichen des Frühlings wird zum kantonalen Pfaditag aufgerufen. Mit dabei an diesem 15. März ist die Dietiker Pfadiabteilung St. Ulrich. Seit mehr als einem halben Jahrhundert bieten wir Kindern und Jugendlichen einen spannenden Samstagnachmittag. Ob man zusammen eine Seilbrücke baut, einem Ganoven hinterher jagt oder sich beim Volleyballspiel amüsiert, Spannung und Abenteuer sind bei der Pfadi St. Ulrich für alle Mädchen und Knaben zwischen 4 und 16 Jahren garantiert.

Auch dieses Jahr scheut das engagierte Leiterteam keine Mühen, um an diesem Samstag einen Einblick ins Pfadileben zu ermöglichen. Schon ab den frühen Morgenstunden wird auf dem Kirchplatz Dietikon Kaffee und Kuchen angeboten. Am Nachmittag stehen Aktivitäten für die Kinder im Mittelpunkt. Auf dem Kirchplatz können sie sich beim Seifenkistenfahren, Mohrenkopfschleudern, Büchsenschiessen und bei anderen Angeboten austoben. Um 14 Uhr startet – ebenfalls auf dem Kirchplatz – der Höhepunkt des Tages: Für alle interessierten 4- bis 12-jährigen Kinder findet eine Schnupperübung in Dietikon statt. Wir werden Besuch von niemand geringerem als Pippi Langstrumpf erhalten, welche auf möglichst tatkräftige Hilfe der Kinder hofft. Zusammen mit ihr und den Pfadileiterinnen und Pfadileitern bereiten sich die Kinder auf die Befreiung von Pippi Langstrumpfs Vater vor und erleben dabei Pfadi hautnah. Während der sorgfältig geplanten Aktivität erleben die Teilnehmenden verschiedene Abenteuer und sind pünktlich um 17 Uhr zurück auf dem Kirchplatz. Ein wahrlich spannender Anlass, welchen zu verpassen ein wortwörtliches Versäumnis wäre.

Also nicht zögern – am 15. März auf dem Kirchplatz Dietikon Pfadi-Luft schnuppern!

Mehr Infos:
www.pfadi-stulrich.ch
pfaditag@pfadi-stulrich.ch