Zunft zu St. Cordula
Licht und Wärme im Regionalen Pflegezentrum Baden

Caspar Zimmermann
Merken
Drucken
Teilen
4 Bilder
Bei den Bewohnern Der Samichlaus wusste zu allen Bewohnerinnen und Bewohnern etwas zu sagen.
Herzliche Begegnungen Manche Bewohnerin, mancher Bewohner fühlte sich beim Anblick des Samichlaus in Kindheitstage zurückversetzt.
Lachen und Freude Mit der Aussprache der Namen der Bewohner tat sich mancher Samichlaus etwas schwer - ganz zur Erheiterung der Anwesenden.

Am Sonntag, den 8. Dezember hat der Samichlaus das Regionale Pflegezentrum Baden besucht. Oder besser: Deren fünf Chläuse und zwölf Schmutzli. Hinter den Bärten und geschwärzten Gesichtern steckten die Mitglieder der Zunft zur St. Cordula und einige deren Angehörigen.

Zusammen haben sie die verschiedenen Abteilungen besucht und den Bewohnerinnen und Bewohnern zahlreiche Lächeln auf die Gesichter gezaubert. Auch wenn viele Menschen im RPB bereits auf ein langes Leben zurückblicken können, schienen die meisten beim Anblick des Samichlaus in Kindertage zurückversetzt. Viele liessen es sich nicht nehmen, dem hohen Besuch einen Vers oder ein Liedchen vorzutragen. So zum Beispiel „De Stern vo Bethlehem“ aus der Zeller Wiehnacht – mit allen Strophen!

Der Einsatz der Zunft zur St. Cordula ist ehrenamtlich. Der grösste Lohn für die Samichläuse und Schmutzli war es, die strahlenden Gesichter zu sehen und ein bisschen Licht und Wärme an einen Ort zu bringen, wo das besonders willkommen ist.