Solothurner Turnverband SOTV
Erneut räumen die Solothurner an der SM Aerobic Titel ab.

Daniel Häfliger
Drucken
Teilen
7 Bilder
STV Niederbuchsiten
STV Niederbuchsiten Jugend
Corinne Albertini-Schlienger + Myriam Schlienger
TV Dulliken
TV Langendorf
DTV Laupersdorf Jugend

Am 26./27. November 2016 wurden die 14. Schweizer Meisterschaften (SM) Aerobic in Pfäffikon SZ ausgetragen. Rund 50 Vereine zeigten über 70 fetzige Darbietungen. Mit drei Gold-, einer Silber- und einer Bronzemedaille stellten die Solothurner Teams ihre Favoritenrolle im Teamaerobic eindrücklich unter Beweis.

Daniel Häfliger / SOTV

Für die Kategorien Paare und Jugend galt es bereits am Samstag in der Vorrunde ernst. Die fünffachen Schweizermeister Niederbuchsiten Jugend und der DTV Laupersdorf Jugend qualifizierten sich erwartungsgemäss für den Final. Die sieben Turnerinnen des TV Langendorf unter der Leitung von Janine und Nicole Märki erreichten den 17. Schlussrang. Keine Zweifel am Ziel der diesjährigen SM liessen bei den Paaren die Silbermedaillengewinner von 2015, Corinne Albertini-Schlienger/Myriam Schlienger vom STV Niederbuchsiten/DTV Schupfart mit der Note 9.92 aufkommen: Gold muss es sein. Die langjährigen SM Teilnehmerinnen Stephanie Knecht und Martina Güntert (TV Obergösgen) gaben alles. Leider fehlten am Schluss nur 7/100 für den Finaleinzug am Sonntag und so beendeten sie den Wettkampf auf dem sehr guten aber undankbaren 4. Rang.

Die Solothurner setzen in der Vorrunde Aktive den Massstab.

Am Sonntagmorgen fiel die Vorentscheidung in der Kategorie Aktive. Die sechs Turnerinnen des TV Dulliken unter Leitung von Chiara Grignoli und Janine Züsli traten als erste Solothurner Akteure an. Mit der Note 8.27 erreichten sie an ihrer ersten SM Aerobic den 28. Rang. Mit Charme absolvierte der TV Langendorf unter der Leitung von Marcel Eberhard seine Performance. Mit der Note 9.62 lagen sie punktgleich mit dem DTV Küssnacht a. Rigi auf dem 6. Rang. Wegen der knapp tieferen Techniknote verpassten sie die Finalteilnahme und wurden hervorragende siebte. Nach dem 11. Rang 2015 zeigt die Tendenz für die Leberberger klar in Richtung Final 2017. Beim STV Niederbuchsiten und dem DTV Laupersdorf stellte sich die Frage nach dem Finaleinzug eigentlich nicht. So viele Erfolge und Erfahrung sind schon fast eine Garantie. Und so war es auch, Laupersdorf übernahm mit 9.90 vor Niederbuchsiten mit 9.88 die Spitze der Vorrundenrangliste.

Spannung pur in den Finalwettkämpfen.

Nach der Showeinlage der Gymnastik SeniorInnen Aargau wurden die Finalwettkämpfe von den Paaren eröffnet. Nach dem STV Sommeri TG und der DR Schindellegi gingen Corinne Albertini-Schlienger/Myriam Schlienger (STV Niederbuchsiten/DTV Schupfart) als Führende der Vorrunde ins Rennen. Nach Bronze 2014 und Silber 2015 ging heuer für die beiden Schwestern in Pfäffikon der Traum von Gold in Erfüllung. Sie liessen dem Zufall keine Chance und turnten eine nahezu perfekte Darbietung. Silber holte die DR Schindellegi und Bronze der STV Sommeri.

Zum 6. Mal Gold in Folge für den STV Niederbuchsiten Jugend.

Nach der Rangverkündigung des ersten Finalblocks stellten sich die fünf Erstplatzierten der Vorrunde Kategorie Jugend dem Wertungsgericht. Lautstark angefeuert von ihren Fans gaben die Kids noch einmal alles. Niederbuchsiten und Laupersdorf lagen nur knapp hinter dem führenden DTV Küssnacht. Konnten sie die Rangliste noch umdrehen? Ja, die sechs Niederbuchsiter Turnerinnen unter der Leitung von Graziella Gygax schoben sich hauchdünn vor den DTV Küsnacht. Der DTV Laupersdorf Jugend unter der Leitung von Ramona Probst sicherte sich die Bronzemedaille.

Doppelsieg für Laupersdorf und Niederbuchsiten bei den Aktiven.

Eine spannende Ausgangslage mit offenem Ausgang präsentierte sich im Final der Aktiven. Die drei Erstplatzierten der Vorrunde starteten mit der gleichen Programmnote in den entscheidenden Wettkampf. Die Reihenfolge auf den Podestplätzen änderte sich aber nicht, obwohl die Noten noch besser wurden. Der DTV Laupersdorf (Leitung Ramona Probst) holte sich mit der Traumnote 9.975 den Schweizer Meistertitel. Der STV Niederbuchsiten (Leitung Corinne Albertini-Schlienger und Julie Alitiloh) meldete sich nach dem 4. Rang von 2015 mit neuer Choreografie und umgestaltetem Team eindrücklich zurück: Note 9.90 und Silbermedaille, vor dem TV Lenzburg auf dem 3. Rang.

Die Teams aus dem SOTV zeigten in Pfäffikon SZ auf eindrückliche Art, dass sie im Aerobic zu den ganz Grossen zählen. Trotz neuen Programmen und der Integration von jungen Turnerinnen in den Teams können sie die Spitzenleistung weiterführen. Das geht nur dank einem ausgeprägten Teamspirit und Zusammenhang im Verein. Die nächste SM Aerobic findet am 25/26. November 2017 in Villars sur Ollon statt. Wir sind gespannt, wie sich die Situation in einem Jahr im Waadtland präsentiert.

Aktuelle Nachrichten