Tennisclub Bad Zurzach
Bad Zurzach Cup 2009 in Bad Zurzach

Erfolgreiche Einheimische am Turnier

Drucken
Teilen

Vom 19. Juni - 28. Juni fand der 27. Bad Zurzach Cup auf der Tennisanlage im Barz statt. Das diesjährige Turnier wurde stark beeinflusst durch die teilweise miserablen Wetterbedingungen. Vor allem für den Platzwart Ruedi Von Arx gab dies zusätzliche Herausforder-ungen, die er aber alle souverän gemeistert hat. Auch die rund 180 Teilnehmer litten teilweise unter den schwierigen Wetterbedingungen und diese haben leider auch dazu geführt, dass es zu wesentlich mehr Verletzungen kam, als in früheren Jahren. Doch die Turnierleiter Andi Meier und Roger Fingerle liessen sich durch diese Umstände kaum aus dem Konzept bringen.

Das gut funktionierende „Beizen-Konzept" organisiert durch Roger Zollinger und Markus Laube, hat wesentlich dazu beigetragen, dass auch der BZC 2009 viele lustige Begegnungen und gemütliche Stunden gebracht hat, wenn auch teilweise nicht der Jahreszeit entsprechend am Kaminfeuer. Die BZC Tradition gute Weine und feines Essen zu offerieren, hat durch den unermüdlichen Einsatz vieler Clubmitglieder die hohen Erwartungen auch im 2009 bestens erfüllt.

In elf verschiedenen Kategorien haben sich die Tenniscracks teilweise hart umstrittene und faire Partien geliefert. Gut haben in diesem Jahr auch die Einheimischen abgeschnitten, blieben doch 3 Titel in Bad Zurzach. Durch Elisabeth Dillier im Dameneinzel R4/6, den unverwüstlichen Heinz Vogt im Herreneinzel R6/9 und durch den „talentierten" Markus Laube mit seiner Partnerin Yvonne Laube (TC Leuggern)! Die Bilanz wurde noch zusätzlich durch vier weitere Finalteilnahmen abgerundet.

In einem kleinen aber feinen Feld der Damen Seniorinnen R4/6 hat sich Elisabeth Dillier in einem spannenden und umkämpften Finale gegen Alexandra Keller, die mit einem Sieg gegen die Nummer 2 des Turnieres gestartet war, knapp in 3 Sätzen durchgesetzt und damit dem TC Bad Zurzach zum ersten Titel verholfen am diesjährigen Turnier. Das Endspiel bei der Seniorinnen Kategorie R6/9 endet mit einem Sieg von Ruth Schlageter gegen Conny Bernhart. Bei den Jungseniorinnen R6/9 setzte sich die „fast" Zurzacherin Hanni Schilling gegen Vanessa Flack Guembri in zwei Sätzen durch.

In der Königsklasse Jungsenioren R4/6 bot Yvan Richard gegen Markus Laube eine Tennisdemonstration vom feinsten, überliess er doch dem unermüdlichen Kämpfer Laube gerade mal ein Spiel. Bei den Jungsenioren R7/9 verlor der überraschend ins Endspiel vorgestossene Marco Häfeli gegen Patrick Kalt klar in zwei Sätzen. Bei den Senioren R4/6 dominierte einmal mehr der „bärenstarke" Beda Mrose gegen den in sehr guter Verfassung antretenden Ein-heimischen Martin Rohrer. Ein Highlight aus Zurzacher Sicht war der nicht ganz erwartete Sieg von Heinz Vogt, in der Kategorie Senioren R6/9 gegen den favorisierten Raphael Wunderlin. Einen grossen Kampf lieferten sich bei den Senioren R7/9, die seit vielen Jahren treuen Teilnehmer Rolf Suter und Benno Ehrbar, bei dem Rolf Suter nach langem und inten-siven Kampf am Schluss das bessere Ende für sich behielt. (jpl)

Resultate der Final-Spiele:

Seniorinnen R4/6: Elisabeth Dillier - Alexandra Keller 5:7/7:5/6:3
Seniorinnen R6/9: Ruth Schlageter - Conny Bernhart 6:4/6:4
Jungseniorinnen R6/9: Hanni Schilling - Vanessa Flack Guembri 7:5/6:1

Senioren R4/6: Beda Mrose - Martin Rohrer 6:3/6:1
Senioren S1 R6/9: Heinz Vogt - Raphael Wunderlin 7:5/7:5
Senioren S3 R7/9: Rolf Suter - Benno Ehrbar 6:2/3:6/6:3
Jungsenioren R4/6: Yvan Richard - Markus Laube 6:1/6:0
Jungsenioren R7/9: Patrick Kalt - Marco Häfeli 6:3/6:4

Herren Doppel: Kalt/Warmerdam - Fingerle/Vogt 6:1/6:3
Damen Doppel: Eggenberger/Hug - Meier/Hämmig 6:4/6:2
Mixed Doppel: Laube/Laube - Bernhart/Fuchs 6:4/6:4

Zum Schluss rundeten die Doppelendspiele einen auch wettermässig tollen Tennissonntag ab. Im Damen-Endspiel kam das Doppel aus Döttingen, Eggenberger/Hug zu einem Sieg gegen das Duo aus Leuggern Meier/Hämmig in zwei Sätzen. Im gemischten Doppel kam es zu einer Begegnung von zwei in Bad Zurzach bestens etablierten Paarungen, Laube/Laube gegen Bernhart/Fuchs. Dank einem Sieg in zwei Sätzen blieb auch dieser Titel im Zurzibiet, bei Laube/Laube. Im Herrendoppel, das in diesem Jahr durch Verletzungen und leider etwas wenige Teilnehmer geprägt war, haben sich einmal mehr die mehrfachen BZC Sieger Kalt/Warmerdam durchsetzten können, gegen die Einheimischen Fingerle/Vogt.

Anschliessend an die Finalspiele bedankte sich der Präsident des TC Bad Zurzach, Jürg Pletscher bei allen Teilnehmern, den Sponsoren und den vielen Helfern für den fairen und engagierten Einsatz. Dieser war durch die Wetterbedingungen in diesem Jahr etwas schwieriger als auch schon. Zum Schluss lud der Präsident alle Anwesenden zum Bad Zurzach Cup 2010 ein. Traditionsgemäss liess man das Turnier bei Freibier und den detaillierten Matchanalysen ausklingen.

Bildlegende: Die Finalisten am Bad Zurzach Cup 2009

Aktuelle Nachrichten