Velo-Club Wohlen
2. Clubrennen des VC Wohlen

Bike-Rennen zum Saisonabschluss

Roger Sarbach
Merken
Drucken
Teilen

Zum 2. Clubrennen - diesmal mit dem Bike - trafen sich die Mitglieder des Velo-Club Wohlen - zusammen mit Pedros Bike-Team aus Rothenburg - am Sonntag, 10. Oktober 2010 bei der Waldhütte Fröscheteich in Wohlen. Auf einem 1.2 km langen Rundkurs, welcher über Naturwegen, Wiese, Teerstrasse und Waldpartien führte, galt es für die 10 Fahrer und 1 Fahrerin insgesamt 12 Runden zu absolvieren. Angefeuert von den zahlreich erschienenen Zuschauern gaben die Biker(in) von Beginn weg alles, was so Ende der langen Saison noch in den Beinen war. Schon rasch setzten sich die Bike-Cracks Stefan Lustenberger, Pedro Nyffenegger und Elia Omodei deutlich ab. Dahinter kämpfte der Strassenfahrer Manuel Stocker mit den beiden Oldies Dani Müller und Ernesto Hitz um die weiteren Plätze. Alois Müller, Dario Omodei, Pascal Thomet, Bike-Lady Sabine Kilchmann und der unverwüstliche Kämpfer Dominik Brunner reihten sich auf den weiteren Plätzen ein. Vorne setzte sich bald einmal Stefan Lustenberger ab, gefolgt von Pedro Nyffenegger und Elia Omodei - welche auch in dieser Reihenfolge ins Ziel fuhren. Dahinter lieferten sich Manuel Stocker und Dani Müller einen Kampf um jeden Millimeter, welcher dazu führte, dass sie sich vor dem Zielstrich gegenseitig zu Boden rissen, d.h. stürzten. In sicherer Distanz - um diesem Sturz zu entgehen - fuhr Ernesto Hitz durch's Ziel. Dahinter ergaben sich keine Veränderungen mehr in den Platzierungen. Müde, doch zufrieden, genossen Fahrer(in) und Zuschauer am wärmenden Feuer Wurst und Brot sowie ein erfrischendes Bier (oder Mineral o.ä.). Dabei zeigte unser Kassier André Richner einmal mehr seine vielseitigen Begabungen, fungierte er doch als Starter, Jurypräsident sowie Feuer- und Grillmeister. Selbstverständlich mit Unterstützung seiner beiden jüngeren Söhnen Fabian und Olivier und deren Grossvater Kurt :-). Herzlichen Dank auch an Therese und Ivo Lanter-Haslimeier, welche uns mit feinem, selbstgebackenem Kuchen verwöhnten. Sepp Fankhauser als Fotograf, Bike-Trainer Stefano Omodei und Hansjörg Sigrist als versierter Fan und Applausspender, trugen ebenfalls mit zum guten Gelingen bei. Herzlichen Dank und einmal mehr - schön war es.