Städtlimarsch

Der Dank der Waffenplatz-Truppen

Mit dem traditionellen Städtli-Marsch der Truppen des Waffenplatzes Wangen-Wiedlisbach dankten Kader und Soldaten der Bevölkerung für ihr Verständnis.

Der «Städtli-Marsch» der Truppen des Waffenplatzes Wangen-Wiedlisbach ist zur Tradition geworden und findet bei der Bevölkerung grossen Anklang. Dieses Jahr wurde der beliebte Anlass durch die Mitwirkung der berittenen Artilleriemusik Solothurn und durch die Bag-Pipers of Wangen aufgewertet.
Die dienstleistenden Kader und Soldaten der Rettungsunteroffiziers- und Rekrutenschule 75 sowie der Transportkompanie 6 der Verkehrs- und Transportrekrutenschule 47 verstehen den Marsch durch das historische Städtli Wangen a/A als Dank an die Bevölkerung aller umliegenden Gemeinden. Ein Dank für das grosse Verständnis gegenüber den unzähligen Schiessübungen, Nachteinsätzen, Fahrschulfahrten und anderen militärischen Aktivitäten.
Die Dienste der Waffengattungen Rettungs-, Verkehrs- und Transporttruppen sind in der Armee und bei der Bevölkerung sehr geschätzt.

Der Waffenplatz Wangen-Wiedlisbach besteht schon lange. Zuerst war Wangen Ort des Zeughauses, dann Korpssammel- und Schiessplatz. Seit 1909 wurde der Waffenplatz auf- und immer wieder ausgebaut. Auch jetzt steht eine Erweiterung um eine Übungsanlage für die Rettung aus Trümmern an (wir berichteten).

Eindrücklicher Durchmarsch

Der «Städtli-Marsch» wurde durch das Platzkonzert des Spieles Heer Nord (Leitung Oblt. Michael von Rohr) mit rassigen Märschen und moderner Musik eröffnet. Es folgte die berittene Artillerie-Musik Solothurn, an der Spitze der Fähnrich mit drei Begleitern. Der Auftritt der Musik beeindruckte die vielen Besucherinnen und Besucher. Die Musikanten erhielten viel Applaus.

Danach marschierten 320 Offiziere, Unteroffiziere und Soldaten mit ihren Standarten durch das Städtli und grüssten auf der Tribüne Oberst Heinz Büttler, Schul- und Waffenplatzkommandant von Wangen-Wiedlisbach. Dazwischen gaben Tambouren rassige Stücke zum Besten und erhielten ebenfalls viel Beifall. Ein weiterer Höhepunkt war der Vorbeimarsch der Dudelsackformation Bag-Pipers of Wangen in ihrer authentischen schottischen Tracht.


Im Anschluss an den «Städtli-Marsch» erhielten die vielen Besucher aus der Militärküche die traditionelle Militärkäseschnitte und Tee. Zum Abschluss sorgten die Bag-Pipers of Wangen und die berittene Artilleriemusik Solothurn für musikalische Unterhaltung.

Meistgesehen

Artboard 1