Zwischen dem grossen Triumph am US Masters Mitte April und dem US Open an der kalifornischen Küste von Mitte Juni macht sich Woods an den gewöhnlichen Turnieren der US PGA Tour rar. Das mit 9,1 Millionen Dollar dotierte und vom Amerikaner Patrick Cantlay gewonnene Turnier von Gastgeber Jack Nicklaus auf dem Platz "Muirfield Village" in Ohio war die Ausnahme. Der Superstar gab sich dort den Feinschliff, der ihm am US Open ein weiteres Spitzenresultat, wenn nicht gar den 16. Major-Titel der Karriere, ermöglichen soll.

In der Schlussrunde zeigte sich Woods jedenfalls in bester Verfassung. Nach 13 Löchern lag er sogar bei sieben Schlägen unter Par für die Runde, ehe er im Finish zwei Schlagverluste (Bogeys) hinnehmen musste.