Handball

Schweiz spielt gegen Island um WM-Teilnahme

Nationalcoach Michael Suter spielt mit seiner Mannschaft gegen Island um die WM-Teilnahme

Nationalcoach Michael Suter spielt mit seiner Mannschaft gegen Island um die WM-Teilnahme

Die Schweizer Handball-Nationalmannschaft spielt im Juni gegen Island um die Teilnahme an der Weltmeisterschaft 2021 in Ägypten.

Das Playoff-Hinspiel findet zwischen dem 5. und 7. Juni auswärts statt, das Rückspiel zwischen dem 9. und 11. Juni daheim. Die WM 2021 (14. bis 31. Januar) wird erstmals mit 32 Mannschaften durchgeführt.

Island ist ein Stammgast an den grossen Turnieren. In den letzten 20 Jahren verpassten die Nordeuropäer nur die WM 2009, als sie in der Qualifikation überraschend an Mazedonien scheiterten. Ihren grössten Erfolg feierten sie bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking mit dem Gewinn der Silbermedaille. Als zweites Edelmetall bei einem Grossanlass steht EM-Bronze von 2010 zu Buche.

Die Schweiz spielte bereits 36 Mal gegen Island, die letzte Begegnung liegt allerdings bereits 16 Jahre zurück.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1