Während die Leichtathletin Zbären und der Skirennfahrer Weber in den beiden Einzelkategorien die Vorjahressieger Wendy Holdener (Ski alpin) und Jan Scherrer (Snowboard) ablösten, errang Betschart den Titel als bestes Nachwuchsteam zum zweiten Mal in Folge. Der Preis für Zbären und Weber ist mit 12'000 Franken dotiert.

Insgesamt schüttete die Sporthilfe vor 150 geladenen Gästen 47'000 Franken für den bedeutendsten Preis im Schweizer Nachwuchs-Sport aus. Die Wahl war durch Medienvertreter von 18 bedeutenden Schweizer Sportredaktionen vorgenommen worden.

Bereits die erste Goldmedaille an der U21-WM 2011, die Nina Betschart im Alter von erst 16 (!) Jahren mit Joana Heidrich gewann, war eine riesige Überraschung. Mit der erfolgreichen Titelverteidigung (diesmal an der Seite von Anouk Vergé-Dépré) setzte die junge Zugerin noch einen drauf. Es erstaunt deshalb nicht, dass die Beachvolleyballerinnen erneut ausgezeichnet wurden.

Horgen. Nachwuchspreis der Sporthilfe 2012. Bester Nachwuchsathlet: Ralph Weber (Ski alpin). - Beste Nachwuchsathletin: Noemi Zbären (Leichtathletik). - Bestes Nachwuchsteam: Nina Betschart/Anouk Vergé-Dépré (Beachvolleyball). - Publikumsliebling: Eddy Yusof (Kunstturnen).