Allgemeines

Nachwuchspreis an Nils Liess, Corinne Suter und Curling-Team

Auszeichnung für Nils Liess von Lancy Natation

Auszeichnung für Nils Liess von Lancy Natation

Der Schwimmer Nils Liess und die Skirennfahrerin Corinne Suter sind von der Stiftung Schweizer Sporthilfe zu den besten Nachwuchsathleten des Jahres 2014 gewählt worden.

Skirennfahrerin Corinne Suter verdiente sich die Auszeichnung mit dem Gewinn von zwei Goldmedaillen an der Junioren-WM (Abfahrt und Super-G). Sie setzte sich in der Wahl vor Nicole Koller (Rad), Sarah Hornung (Sportschiessen), Jorinde Müller (Skicross) und Pauline Brunner (Fechten) durch.

Mit Nils Liess erhielt erst zum zweiten Mal überhaupt ein Schwimmer die Auszeichnung als Nachwuchssportler des Jahres - 1997 hatte die Tessinerin Flavia Rigamonti den Preis gewonnen. Der Genfer trumpfte an der Junioren-EM 2014 in seiner Paradedisziplin, dem Delfinschwimmen, auf. Sowohl über 100 m als auch über 200 m holte er die Silbermedaille. Nils Liess gewann die Wahl vor Luca Aerni (Ski alpin), Sascha Coradi (Kunstturnen), Michael Schärer (Snowboard) und Till Matti (Ski Freestyle).

Zum besten Nachwuchsteam wurden die Curling-Weltmeister Reto Keller, Romano Meier, Michael Probst, Yannick Schwaller und Patrick Witschonke gekürt. Die Ehrung der erfolgreichsten Nachwuchstalente des Jahres 2014 erfolgte am Freitag im Landgut Bocken in Horgen. Rund 150 geladene Gäste aus Sport, Politik und Wirtschaft erwiesen den Schweizer Zukunftshoffnungen die Ehre.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1