Handball

Kriens gewinnt Spitzenkampf deutlich

Kaum zu stoppen: Der Weissrusse Hleb Harbuz (mitte) erzielte für Kriens-Luzern acht Tore

Kaum zu stoppen: Der Weissrusse Hleb Harbuz (mitte) erzielte für Kriens-Luzern acht Tore

Kriens-Luzern gewinnt den Spitzenkampf der Handball-NLA gegen die Kadetten Schaffhausen deutlich 32:24 und übernimmt nach der 5. Runde die Tabellenführung.

Es war erwartet worden, dass der Topfavorit Kadetten Schaffhausen in diesem Jahr nicht im Spaziergang zum Titel gelangen würde. Die erste Niederlage der noch jungen Saison fiel aber überraschend deutlich aus.

Die ambitionierten Zentralschweizer mit ihrem bekannten Trainer Goran Perkovac führten nach 14 Minuten bereits 10:2. In der Folge konnten die Gäste den Rückstand nie auf weniger als fünf Tore reduzieren. Bester Werfer der Luzerner war vor 400 Zuschauern Hleb Harbuz mit acht Toren, der polnische Goalie Paul Bar wehrte 14 Schüsse ab. Kriens führt nun einen Zähler vor den zuvor verlustpunktlosen Kadetten.

Wacker Thun leistete sich im Berner Derby gegen den BSV Bern einen ärgerlichen Punktverlust. Trotz einer Fünftore-Führung zur Pause reichte es nur zu einem 26:26-Unentschieden.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1