Basketball

Houston verliert bei Titelhalter Golden State

Clint Capela (ganz links) bei der Blockarbeit unter Houstons Korb droht nun mit den Rockets gegen Golden State das Playoff-Ausscheiden

Clint Capela (ganz links) bei der Blockarbeit unter Houstons Korb droht nun mit den Rockets gegen Golden State das Playoff-Ausscheiden

Die Houston Rockets mit Clint Capela unterliegen in den Playoff-Viertelfinals bei NBA-Titelhalter Golden State Warriors mit 99:104. Damit liegt Houston in der Serie mit 2:3 zurück.

Golden State verfügt somit über zwei Matchbälle für den Einzug in den Conference-Final.

Bei Golden State war Klay Thompson mit 27 Punkten der Top-Punktesammler. Superstar Kevin Durant schied im Finish des dritten Viertels mit einer Verletzung am rechten Oberschenkel aus. Bis dahin hatte Durant 22 Punkte und fünf Rebounds realisiert.

Bei Houston stand Capela 25:45 Minuten auf dem Parkett. Er erzielte sechs Punkte und holte 14 Rebounds herunter. Mehr Rebounds realisierte kein anderer Spieler in dieser Partie. Capelas Teamkollege James Harden ragte bei den Texanern mit 31 Zählern einmal mehr heraus.

Houston kann in der Nacht auf Samstag Schweizer Zeit vor eigenem Publikum versuchen, das Playoff-Ausscheiden noch abzuwenden.

Die Boston Celtics haben sich derweil mit einer Auswärtsniederlage aus den NBA-Playoffs verabschiedet. Die Celtics verloren das fünfte Spiel ihrer Viertelfinalserie bei den Milwaukee Bucks klar 91:116 und damit die Serie mit 2:3.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1