Handball

Drei klare Heimsiege in der Handball-NLA

"Geburtstagskind" Luca Linder achtfacher Torschütze für Wacker

"Geburtstagskind" Luca Linder achtfacher Torschütze für Wacker

Wacker Thun ist dank dem 33:26 zu Hause gegen den RTV Basel wieder der erste Verfolger von Leader Kadetten Schaffhausen. Die Berner Oberländer überholen damit das spielfreie Pfadi Winterthur.

Wacker bekundete gegen die ersatzgeschwächten Basler nur zu Beginn Mühe - in der 7. Minute lagen sie 1:6 zurück. Zur Pause führten die Thuner 19:14, worauf sie in der zweiten Hälfte zur Gala ansetzten. Sämtliche Feldspieler des Heimteams trugen sich in die Torschützenliste ein. Zum besten Werfer avancierte Luca Linder (8). Torhüter Andreas Merz präsentierte sich mit 20 Paraden ebenfalls in starker Verfassung.

Auch Kriens-Luzern und der BSV Bern Muri, in der Tabelle auf den Rängen 4 und 5 klassiert, feierten ungefährdete Siege und schlossen zu Pfadi auf. Kriens-Luzern bezwang Suhr Aarau vor heimischen Publikum 33:20. Die Innerschweizer wendeten von der 22. bis zur 35. Minute ein 6:7 in ein 18:9. Nicolas Raemy zeichnete sich bei den Gastgebern als neunfacher Torschütze aus.

Die Berner triumphierten gegen Aufsteiger Endingen 33:26 - nach 19 Minuten stand es 14:3. Immerhin kam danach noch etwas Spannung auf, verkürzten doch die Gäste auf 13:16 (32.). Endingen wartet weiterhin auf die ersten Punkte in dieser Saison.

Resultate der 13. Runde: Wacker Thun - RTV Basel 36:23 (19:14). BSV Bern Muri - Endingen 33:26 (15:10). Kriens-Luzern - Suhr-Aarau 33:20 (14:8).

Rangliste: 1. Kadetten Schaffhausen 24. 2. Wacker Thun 18. 3. Pfadi Winterthur 17. 4. Kriens-Luzern 17. 5. BSV Bern Muri 17. 6. St. Otmar St. Gallen 12. 7. GC Amicitia Zürich 10. 8. Lakers Stäfa 10. 9. RTV Basel 9. 10. Fortitudo Gossau 8. 11. Suhr-Aarau 8. 12. Endingen 0.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1