TV-Rechte
UPC krallt sich für MySports auch das «Filetstück» Bundesliga

Dem neuen Sender MySports von «UPC» gelingt der nächste Coup: Nach den TV-Rechten fürs Schweizer Eishockey schnappt sich der Sender auch die Fussball-Bundesliga.

Drucken
Teilen
MySports hat sich nun auch die TV-Rechte für die Bundesliga gesichert. (Symbolbild)

MySports hat sich nun auch die TV-Rechte für die Bundesliga gesichert. (Symbolbild)

Keystone

Als «Filetstück» bezeichnet Programmleiterin Steffi Buchli die Bundesligarechte, welche sich «UPC» für seinen Sender «MySports» gesichert hat. Denn sämtliche Bundesligaspiele, für welche «Sky Deutschland» die Rechte besitzt, werden in der Schweiz auf «MySports» zu sehen sein.

Ganz leer geht «Teleclub» aber nicht aus: Denn «Teleclub» respektive «Eurosport» werden in der kommenden Saison 40 Bundesliga-Spiele live zeigen dürfen, darunter sind die Partien vom Freitag, Sonntagmittag und Montagabend. Die Rechte für die Samstag-Spiele liegen vollumfänglich bei Sky.

«Damit heben wir unseren Sender aufs nächste Level und lassen die Konkurrenz im heimischen Sport-TV-Markt hinter uns», lässt sich Buchli in einer Medienmitteilung zitieren.

Steffi Buchli: «Damit heben wir unseren Sender aufs nächste Level.»

Steffi Buchli: «Damit heben wir unseren Sender aufs nächste Level.»

Keystone

Total werden 572 Spiele der 1. und 2. Bundesliga pro Saison übertragen, dazu noch die Konferenz, welche ebenfalls auf «MySports» zu sehen sein wird.

Brisant ist die Meldung vor allem, weil «UPC» nach den Übertragungsrechten der Schweizer Hockeyligen dem «Teleclub» nun auch die Bundesliga weggeschnappt hat. (sda)

Aktuelle Nachrichten