Adria Tour

Novak Djokovic verpasst Finaleinzug

Novak Djokovic musste sich Landsmann Filip Krajinovic geschlagen geben

Novak Djokovic musste sich Landsmann Filip Krajinovic geschlagen geben

Der Weltranglisten-Erste Novak Djokovic verpasst in Belgrad beim Auftakt der von ihm selber initiierten Adria Tour den Final.

Nach dem siegreichen Auftakt gegen Viktor Troicki (4:1, 4:1) unterlag er im zweiten serbischen Duell gegen seinen gelegentlichen Doppelpartner Filip Krajinovic, im Einzelranking die Nummer 32, mit 4:2, 2:4, 1:4. Zwar rehabilitierte sich Djokovic danach mit einem 4:0, 1:4, 4:2-Sieg gegen den deutschen Weltranglisten-Siebenten Alexander Zverev, der zuvor zweimal gewonnen hatte. Den Gruppensieg sicherte sich aber Krajinovic, der im Final auf den Österreicher Dominic Thiem (ATP 3) trifft, der alle drei Spiele gewonnen hat.

Belgrad ist die erste von ursprünglich fünf geplanten Turnierstationen. In Montenegro (27./28. Juni) kann allerdings wegen Einreisebeschränkungen aufgrund der Coronavirus-Pandemie nicht gespielt werden. Derweil sind in Serbien Sportveranstaltungen mit Zuschauern seit dem 1. Juni wieder erlaubt. Dementsprechend gut gefüllt waren die Tribünen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1