Weitere mögliche Gegner für Wawrinka, die Nummer 2 der Setzliste, auf dem Weg in den Final wären der Moldawier Radu Albot und der Chilene Cristian Garin, einer der Aufsteiger des Jahres.

Für Wawrinka ist es die fünfte Teilnahme im Parc des Eaux-Vives, 2016 und 2017 gewann er das Turnier. Der topgesetzte Deutsche Alexander Zverev trifft nach einem Freilos auf den Sieger der Partie zwischen dem Letten Ernests Gulbis und dem Japaner Yoshihito Nishioka.

Wawrinka wird der einzige Schweizer Teilnehmer im Hauptfeld sein. Marc-Andrea Hüsler scheiterte in der 1. Runde der Qualifikation am ehemaligen Top-Ten-Spieler und ATP-Finals-Sieger Grigor Dimitrov aus Bulgarien (ATP 48) mit 4:6, 3:6.