Schiessen
Gerhard Schneider aus Büren gewinnt Bronze an Schweizermeisterschaft

In der 10m-Schiessanlage von Luzern trafen sich am vergangenen Samstagmorgen 20 Veteranenschützen mit ihren Luftpistolen, um im Final um den Schweizermeistertitel zu kämpfen.

René Birri-Roth
Drucken
Teilen
Die Medaillengewinner des diesjährigen LP-Finals (v.l.n.r): Enzo Jurietti (2.), Kuno Bertschy (1.) und Gerhard Schneider aus Büren (3.).

Die Medaillengewinner des diesjährigen LP-Finals (v.l.n.r): Enzo Jurietti (2.), Kuno Bertschy (1.) und Gerhard Schneider aus Büren (3.).

Zur Verfügung gestellt

Von den 153 angemeldeten Schützen haben 135 die Qualifikation geschossen. Dies ist eine Mehrbeteiligung von 18 Schützen gegenüber dem Vorjahr. Die 20 Schützen mit den besten Resultaten durften dann am Final teilnehmen. Luzern war zum 1. Mal Austragungsort des Meister-Finals der Schweizerischen Veteranenmeisterschaft (SVEM) im Luftpistolenschiessen. Dank der auf dem neusten Stand befindlichen Infrastruktur war es für den VSSV möglich, den Final unter den besten Voraussetzungen durchzuführen.

Ab 10.00 Uhr wurde der Final absolviert. Nach diesem 40-schüssigen Programm erreichte Kuno Bertschy aus Tafers mit 368 Punkten das höchste Resultat gefolgt von Enzo Jurietti, Airolo mit 365 Zählern. Das dritthöchste Finalresultat mit 364 Ringen schoss Gerhard Schneider aus Büren a.d.A. In der Qualifikationsrunde, die auf dem Heimstand geschossen werden konnte, erreichte der Sieger von 2013, Camille Jeker, mit 376 Punkten das höchste Resultat. Im Final, wie auch im Meisterfinal, lief es dem Schützen aus Wahlen jedoch nicht nach Wunsch, und er musste sich mit den geschossenen 448.8 Punkten mit dem sechsten Schlussrang zufriedengeben.

Die drei Führenden des Finals, Kuno Bertschy, Enzo Jurietti und Gerhard Schneider gaben auch im Meisterfinal ihre Podestplätze nicht mehr her. Mit 96.1 Punkten im Meisterfinal und einem Siegertotal von 464.1 Punkten durfte Kuno Bertschy aus Tafers die Goldmedaille in Empfang nehmen und somit ging der Schweizermeistertitel nach Tafers. Die Silbermedaille ging in die Südschweiz. Im Final erreichte der Airoler Enzo Jurietti 365 Zähler und im Meisterfinal 92.8 Punkte was ein Schlussresultat von 457.8 Punkten ergab. Nach der Heimrunde qualifizierte sich Gerhard Schneider aus Büren a.d.A als letzter für den Final. Im Finaldurchgang in Luzern drehte er dann auf und schoss 364 Zähler. Mit 90.5 Punkten im Meisterfinal ergab dies ein Schlussresultat von 454.5 Punkten was für ihn den Gewinn der Bronzemedaille bedeutete.

Aktuelle Nachrichten