Fussball
Fulenbach mit Heimpleite, Iliria zieht wieder davon

In der 2. Liga nutzte Leader Iliria die Niederlage des SC Fulenbach, um den Vorsprung auf vier Punkte auszubauen. Welschenrohr setzte seinen starken Lauf gegen Riedholz fort. Am Tabellenende feierte Croatia den ersten Vollerfolg seit Oktober 2015.

Raphael Wermelinger
Drucken
Teilen
Härkingen und Fulenbach, zwei Verlierer der Mittwochs-Runde treffen am Sonntag im Derby aufeinander.

Härkingen und Fulenbach, zwei Verlierer der Mittwochs-Runde treffen am Sonntag im Derby aufeinander.

Bruno Kissling

Nach zwei Unentschieden und einer Niederlage konnte der Wintermeister Fulenbach am letzten Samstag endlich den ersten Rückrunden-Sieg landen. Yanick Boss (2.) und Rafael Ingold (43.) sorgten mit ihren Toren für den 2:1-Auswärtssieg beim SC Blustavia. Dadurch verkürzte die Mannschaft von Martin Hert den Rückstand auf den FC Iliria zwischenzeitlich wieder auf einen Punkt. Nach den beiden Siegen zum Auftakt der Rückrunde hatte Leader Iliria zuletzt nämlich ebenfalls geschwächelt und musste zweimal als Verlierer vom Platz.

Fulenbach von Biberist dominiert

Gleich mit 1:4 musste sich Fulenbach dem FC Biberist in der Mittwochs-Runde beugen. Die Fulenbacher fanden während der gesamten neunzig Minuten kein Mittel gegen die physisch starken Gäste, die vier Tag zuvor bereits den FC Iliria mit 5:2 geschlagen hatten. Marco Imbach brachte Biberist in der Startviertelstunde in Front. Roman Rüegsegger (49.), Andreas Felder (71.) und wieder Imbach in der 74. Minute stellten in der zweiten Halbzeit auf 4:0. Ein Eigentor der Biberister bescherte dem SC Fulenbach immerhin noch den Ehrentreffer. Biberist setzt also seinen starken Lauf fort. Vier Siege und ein Unentschieden holte das Team von Trainer Vincenzo Salerno in der Rückrunde und kletterte auf den siebten Platz.

Härkingen weiter in der Krise

Keine Blösse gab sich der Tabellenführer Iliria im Heimspiel gegen den kriselnden FC Härkingen. Mit einem 3:0-Sieg rehabilitierte sich der FC Iliria für die vorangegangenen Niederlagen gegen Blustavia und Biberist und baute den Vorsprung auf Fulenbach wieder auf vier Punkte aus. Für den FC Härkingen dagegen wird die Lage nach der dritten Niederlage im neuen Jahr immer bedrohlicher. Die Büttiker-Elf liegt in der Tabelle zwar immer noch knapp über dem Strich, allerdings punktgleich mit dem elftplatzierten FC Riedholz.

Dieser blieb daheim gegen den FC Welschenrohr ohne Punkteausbeute. Welschenrohr legte in der ersten Halbzeit mit einem späten Doppelschlag vor. Adrian Fankhauser per Elfmeter (37.) und Ernst Christ (42.) trafen für die Thaler. In der 56. Minute sorge David Müller mit dem dritten Tor für die endgültige Entscheidung. Somit hält der Lauf des FC Welschenrohr an. Das 3:1 gegen Riedholz war bereits der vierte Vollerfolg in Serie. Die Belohnung dafür ist der dritte Ranglistenplatz.

Kroaten mit rarem Erfolgserlebnis

Wieder ein bisschen Hoffnung auf den Ligaerhalt kann sich Croatia machen. Das Liga-Schlusslicht landete den ersten Sieg seit dem 4. Oktober. Der Rückstand auf einen rettenden Platz beträgt aber immer noch sechs Punkte. Und die Hälfte der Rückrunde ist fast durch. Im Mittelfeld-Duell trennten sich Deitingen und Blustavia mit einem 1:1-Unentschieden. Deitingen, aktuell auf Rang acht klassiert, wartet somit immer noch auf den ersten Rückrunden-Sieg. Die Partie zwischen dem FC Trimbach und dem FC Mümliswil, die auf Dienstagabend angesagt war, fiel dem Regen zum Opfer.

Am Wochenende kommt es zum Duell Erster gegen Letzter. Leader Iliria empfängt das Kellerkind Croatia am Sonntagnachmittag. Ebenfalls auf Sonntag ist das Gäuer Derby zwischen dem FC Härkingen und dem SC Fulenbach angesetzt (14.30 Uhr). Welschenrohr empängt am frühen Sonntagmorgen den FC Bellach. Bereits am Sonntag stehen die Partien Blustavia gegen Trimbach (17 Uhr), Riedholz gegen Mümliswil (17 Uhr) sowie Biberist gegen Deitingen (18 Uhr) an.

Resultate und Tabelle

2. Liga

16. Spieltag: Croatia – Bellach 3:2. Riedholz – Welschenrohr 1:3. Deitingen – Blustavia 1:1. Fulenbach – Biberist 1:4. Iliria – Härkingen 3:0. Trimbach – Mümliswil (verschoben).

Rangliste: 1. Iliria 16/32. 2. Fulenbach 16/28. 3. Welschenrohr 16/26. 4. Trimbach 15/23. 5. Blustavia 16/22. 6. Bellach 16/22. 7. Biberist 16/22. 8. Deitingen 16/20. 9. Mümliswil 15/19. 10. Härkingen 16/17. 11. Riedholz 16/17. 12. Croatia 16/11.

Aktuelle Nachrichten