Ski alpin
Fenninger doppelt nach, Gut ausgeschieden

Anna Fenninger gewinnt nach ihrem Sieg vom Donnerstag auch den zweiten Weltcup-Riesenslalom in Are. Wendy Holdener wird 15., Lara Gut hingegen scheidet schon im ersten Lauf aus.

Drucken
Teilen
Anna Fenninger auf Kurs zu einem weiteren Topresultat.

Anna Fenninger auf Kurs zu einem weiteren Topresultat.

Keystone

Anna Fenninger erfreut sich weiterhin einer glänzenden Form. In Sotschi hatte die 24-jährige Salzburgerin Gold im Super-G sowie Silber im Riesenslalom gewonnen. Nach Ende der Winterspiele resultierte für sie am Sonntag Platz 2 in der Abfahrt von Crans-Montana sowie am Donnerstag Platz 1 im ersten Riesenslalom von Are. Auch im zweiten Riesenslalom in Are setzte sich Fenninger durch, die damit auch die Führung im Gesamtweltcup von Maria Höfl-Riesch übernahm (1151:1144 Punkte).

Zweite in Are wurde am Freitag die Deutsche Viktoria Rebensburg, die 0,61 Sekunden auf die Siegerin einbüsste. Jessica Lindell-Vikarby klassierte sich mit 0,68 Sekunden Rückstand im dritten Rang. Die Schwedin verteidigte damit knapp vor Fenninger die Führung in der Disziplinenwertung (432:418 Punkte).

Wendy Holdener klassierte sich erstmals überhaupt in einem Weltcup-Riesenslalom als beste Schweizerin. Die 20-jährige Schwyzerin verbesserte sich dank siebentbester Laufzeit noch um elf Positionen auf den 15. Platz - ihr bestes Weltcup-Ergebnis überhaupt im Riesenslalom. Slalom-Spezialistin Holdener war zuvor im Riesenslalom nie besser gewesen als 17. (im Oktober 2012 in Sölden).

Dominique Gisin reichte es mit 2,90 Sekunden Rückstand zu Rang 18, was für sie gleichbedeutend mit ihrem zweitschlechtesten Saisonergebnis in dieser Disziplin war. Die Obwaldnerin klassierte sich in diesem Winter in ihrer drittstärksten Disziplin immer in den Rängen 9 bis 19, einmal - Anfang Dezember in Beaver Creek -, schied sie aus.

Lara Gut schied im WM-Ort 2007 schon im ersten Lauf aus. Die Tessinerin, am Donnerstag als Dritte noch auf dem Podest, rutschte in einer Linkskurve kurz vor dem Ziel aus. Bis zu diesem Zeitpunkt war Gut allerdings stark unterwegs, nach 36 Fahrsekunden lag sie nur um fünf Hundertstel hinter Fenninger zurück.

Are (Sd). Weltcup-Riesenslalom der Frauen: 1. Anna Fenninger (Ö) 2:00,15. 2. Viktoria Rebensburg (De) 0,61 zurück. 3. Jessica Lindell-Vikarby (Sd) 0,68. 4. Eva-Maria Brem (Ö) 0,80. 5. Maria Pietilä-Holmner (Sd) 1,13. 6. Manuela Mölgg (It) 1,33. 7. Nadia Fanchini (It) 1,55. 8. Federica Brignone (It) 1,77. 9. Nina Löseth (No) 2,13. 10. Maria Höfl-Riesch (De) 2,32. 11. Kajsa Kling (Sd) 2,41. 12. Marion Bertrand (Fr) 2,43. 13. Katarina Lavtar (Sln) 2,54. 14. Tanja Poutiainen (Fi) 2,65. 15. Wendy Holdener (Sz) 2,66. 16. Denise Karbon (It) 2,76. 17. Michaela Kirchgasser (Ö) 2,84. 18. Dominique Gisin (Sz) 2,90. 19. Francesca Marsaglia (It) 2,94. 20. Julia Mancuso (USA) 2,97. - 28 der 30 Finalistinnen klassiert. - Ausgeschieden: Anemone Marmottan (Fr), Tina Maze (Sln). - Nicht für den 2. Lauf qualifiziert: 43. Andrea Ellenberger (Sz) 3,27. 49. Jasmina Suter (Sz) 3,72. 48. Rebecca Bühler (Lie) 3,69. - 55 Fahrerinnen gestartet, 51 klassiert. - Ausgeschieden: u.a. Lara Gut (Sz).