Die je zweifache Weltmeisterin und Olympia-Silbermedaillengewinnerin hatte die letzten beiden Saisons wegen Problemen mit der Achillessehne und der Wadenmuskulatur verpasst. Letztmals war die 29-Jährige beim Weltcup in Oslo im März 2017 angetreten.

Zu ihren Zukunftsplänen sagte sie: "Ich bin überzeugt davon, dass es an der Zeit ist, eine weitere Etappe in meinem Leben zu beginnen." Mit der Veröffentlichung einer Autobiografie im vorigen Jahr hatte Koukalova in Tschechien für kontroverse Diskussionen gesorgt. Darin hatte sie ihren Kampf mit einer Essstörung offengelegt und die Trainingsmethoden kritisiert.