Der Träger des Grünen Trikots und dreifache Etappensieger zog sich Hämatome und offene Schürfwunden zu, blieb aber von einem Bruch verschont.

Erst am Donnerstag solle entschieden werden, ob Sagan weiterfahren könne, teilte ein Sprecher des Bora-Hansgrohe-Teams des 28-jährigen Slowaken mit. Sagan ist der Sieg in der Punkte-Wertung nicht mehr zu nehmen, falls er am Sonntag zum Abschluss der 105. Tour in Paris auf den Champs-Élysées ankommt.