Olympische Spiele
Belinda Bencic sagt nach Olympia-Silber zu Viktorija Golubic «Es tut mir unendlich leid, hat es nicht für Gold gereicht»

Nach Gold im Einzel gewinnt Belinda Bencic mit Viktorija Golubic auch noch Silber im Tennis-Einzel. Doch für sie, sagt Belinda Bencic, fühle es sich so an, als hätten sie beide Medaillen gemeinsam gewonnen.

Simon Häring, Tokio
Drucken
Teilen
Viktorija Golubic und Belinda Bencic gewannen zusammen Olympia-Silber.

Viktorija Golubic und Belinda Bencic gewannen zusammen Olympia-Silber.

Peter Klaunzer / KEYSTONE

Belinda Bencic und Viktorija Golubic, können Sie uns verraten, was Ihnen vor der Siegerehrung durch den Kopf gegangen ist?

Viktorija Golubic: Die ganze Anspannung, die sich angestaut hatte, ist von mir abgefallen. Erst war die Enttäuschung über die Niederlage, aber auch die Freude über die Silbermedaille, es war schwierig, mit diesen Gefühlen umzugehen. Da musste ich kurz weinen. Dass ich diesen Moment mit Belinda teilen konnte, macht es umso schöner.

Belinda Bencic, Gold im Einzel, Silber im Doppel bei den Olympischen Spielen. Hand aufs Herz: Ist das die beste Woche ihres Lebens?

Bencic: Ja. Doch es geht bei Olympischen Spielen nicht nur um die Medaillen und Diplome. Es geht um die Erinnerungen, die man hier sammelt und das mit Vicky zu teilen, ist unglaublich. Für mich fühlt es sich so an, als hätten wir gemeinsam Gold und Silber gewonnen.

Belinda Bencic mit ihren zwei Medaillen. Gestern war es Gold, heute ist es Silber.

Belinda Bencic mit ihren zwei Medaillen. Gestern war es Gold, heute ist es Silber.

Peter Klaunzer / KEYSTONE

Die Schweiz hat bei diesen Olympischen Spielen schon 12 Medaillen gewonnen, schöpft man als Sportler aus Erfolgen anderer Motivation?

Bencic: Ganz sicher, man fiebert mit anderen mit, schreibt sich und gratuliert! Die Schweiz ist on fire. Nach meinem Final am Samstag wollte ich wissen, wie schnell Ajla del Ponte und Mujinga Kambundji im 100-Meter-Final gesprintet sind. Ich habe schon gescherzt, dass die Schweiz im Medaillenspiegel China überholt (lacht).

Als Tennisspielerinnen sind Sie selten Teil eines Teams, wie Sie das bei Olympischen Spielen sind. Was nehmen Sie aus dieser Erfahrung mit?

Bencic: Ich freue mich extrem auf Zuhause, wir werden schon am Montag fliegen, und das mit vielen anderen Schweizerinnen und Schweizern, die eine Medaille gewonnen haben. Dass wir gemeinsam nach Hause kommen und der Schweiz zeigen können, was wir in Tokio erreicht haben, ist unglaublich und eine neue Erfahrung für mich. Auch, dass man am Flughafen empfangen wird.

Bencic freut sich darauf, wieder zur Familie zurückzukehren.

Bencic freut sich darauf, wieder zur Familie zurückzukehren.

Freshfocus / Thomas Schreyer

Als Tennisspielerinnen sind Sie es gewohnt, dass nach dem einen Turnier bereits das nächste ansteht, werden Sie sich nun etwas mehr Zeit nehmen, um diesen Erfolg in Ruhe geniessen zu können?

Bencic: Am Ende musste Viktorija alleine gegen zwei spielen, wenn ich ehrlich bin. Ich stand nur noch auf dem Platz. Ich habe versucht, alles zu geben. Es tut mir unendlich leid, dass es nicht mehr für Gold gereicht hat. Ich werde jetzt Zeit brauchen, um alles zu verdauen, doch es kommen viele Verpflichtungen auf mich zu. Dabei möchte ich einfach nur glücklich sein, feiern, und es geniessen. Für das Turnier in Montreal habe ich abgesagt. Wann ich wieder spiele, weiss ich nicht.

Am Schluss reichte die Kraft bei Belinda Bencic nicht mehr.

Am Schluss reichte die Kraft bei Belinda Bencic nicht mehr.

Peter Klaunzer / KEYSTONE

Golubic: Eigentlich wollte ich direkt in die USA fliegen, doch jetzt, wo wir eine Medaille gewonnen haben, ist es Pflicht, in die Schweiz zu kommen und Freunde und Familie zu treffen. Das möchte ich einen Moment geniessen. Aber ich werde relativ zügig weiterreisen. Es gibt vielleicht keine ganz grosse Feier, aber ich werde definitiv einfach mehrmals darauf anstossen. Das haben wir verdient.

Wie sehr wird dieser Erfolge Ihre Karrieren verändern?

Bencic: Es ist ein Traum, der Wirklichkeit geworden ist. Doch beim nächsten Turnier nicht mehr zählen und Vergangenheit sein. Mehr Druck mache ich mir deswegen aber mit Sicherheit nicht, denn ich habe mir meinen Traum erfüllt. Alles andere ist Zugabe.

Golubic: Diese Silbermedaille und die Goldmedaille von Belinda kann uns niemand nehmen. Alles, was noch kommt, ist Zugabe. Wenn du mit dieser Philosophie durchs Leben gehst, bist du freier und geniesst es. Ich mache mir nicht den Druck, dass ich jetzt alles gewinnen muss. Ich nehme mehr von den Olympischen Spielen mit als eine Medaille. Es sind Erinnerungen und Begegnungen mit anderen Athleten, die eine Inspiration und Motivation für die Zukunft sind, und auf die ich nun zurückgreifen kann, wenn schwierigere Momente kommen.

Aktuelle Nachrichten