Keystone-SDA

Mountainbike/Zeitfahren
«Wir durften die Landung im Cockpit erleben!» – Empfang der Schweizer Medaillengewinnerinnen im Video

Die Olympia-Medaillengewinnerinnen Jolanda Neff, Sina Frei, Linda Indergand und Marlen Reusser sind am Donnerstagnachmittag in die Schweiz zurückgekehrt. Dabei wurden sie von zahlreichen Fans und Medienvertretern begrüsst.

Drucken
Teilen

Jolanda Neff äusserte sich zu den ersten Minuten nach dem Sieg : «Im Flugzeug hatte ich ein paar ruhige Minuten, um herunterzufahren. In der ersten Nacht nach dem Sieg habe ich vielleicht zwei Stunden geschlafen, aber es waren unglaublich schöne Minuten, die wir miteinander teilen konnten.

Ausserdem redete sie über das Erfolgsrezept, dass zum Schweizer Dreifachsieg geführt hat: «Wir kamen alle entspannt nach Tokio und haben uns auf das Rennen gefreut. Ich glaube, das hat einen grossen Teil unseres Triumphs ausgemacht.»

Für Sina Frei ist die Silbermedaille ein Anstoss für die kommenden Saisonrennen: «Die Medaille gibt mir noch mehr Motivation und Energie, in der kommenden Saison noch mehr zu erreichen.»

Auch Linda Indergand ist mit ihrem Resultat sichtlich zufrieden, freut sich jetzt auf die Zeit mit der Familie: «Es ist ein sehr schöner Empfang. Ich freue mich sehr darauf, meine Familie und Freunde wieder zu treffen und mit ihnen feiern zu können.»

Marlene Reusser, die Silber im Zeitfahren mit nachhause brachte freute sich über den lauten Empfang: «Dass ich so etwas einmal erlebe, hätte ich nicht gedacht.» Und über den Heimflug. Die Schweizer Sportlerinnen bekamen ein Upgrade und flogen in der Business Class, alle hätten ins Cockpit dürfen und: «Jolanda und ich durften die Landung im Cockpit erleben – sehr cool.»

Aktuelle Nachrichten