Am Sonntag, den 1. November 2015 fand in St. Gallen die Judo Ostschweizer Einzelmeisterschaft statt. Für den Judo Sportclub Dietikon starteten nur zwei Kämpfer in St. Gallen, da drei weitere U15-Kämpfer am internationalen Flanderncup in Belgien am Start waren. In St. Gallen konnte Yanis Bersnak seine Kategorie U11 bis 30kg mit schönen Stand- und Bodentechniken gewinnen. Auch Dally Indermühle konnte alle seine Kämpfe in der Kategorie U15 bis 40kg gewinnen und zeigte zur Freude der Trainer ebenfalls verschiedene, schöne Techniken. 

Yanis Bersnak gewann seinen ersten Kampf am Boden mit einem Yoko-Shiho-Gatame. Den zweiten Gegner warf er zunächst mit einem Hiza-Guruma (Wertung Waza-ari) und beendete den Kampf wiederum am Boden mit Kesa-Gatame. Im Finalkampf bezwang er seinen Herausforderer mit einem Harai-Goshi (Schenkel-Hüftwurf), wofür er wiederum die Waza-ari-Wertung erhielt.

Dally Indermühle erkämpfte sich in der Kategorie U15 bis 40kg ebenfalls Gold. Mit verschiedenen Techniken gewann er die ersten drei Runden und stand somit im Final. Diesen entschied er mit einem Uchi-Mata (Schenkelwurf) und der Höchstwertung Ippon für sich.

Flanderncup in Belgien

Die drei Nachwuchskämpfer, welche vom Kantonalkader an den Flanderncup aufgeboten wurden, waren ebenfalls teilweise erfolgreich. Yasmin Abbani (-40kg) sicherte sich den hervorragenden zweiten Platz und damit die Silbermedaille. Cyrill Marcarini (-50kg) konnte sich bis zum 5. Rang vorkämpfen, scheiterte aber knapp vor den Podestplätzen. Obwohl Severin Bersnak (-45kg) leider früh aus dem Turnier ausschied, war die Reise nach Belgien für ihn und die anderen beiden Nachwuchstalente ein einmaliges, spannendes Erlebnis.

Insgesamt war das Wochenende somit aus Sicht des JSC Dietikon sehr erfolgreich. Der Club kann mit Stolz zwei Ostschweizer Nachwuchsmeister und auch international erfolgreiche Nachwuchskämpfer vorweisen, welche auch im Kantonalkader weiter gefördert werden.