Turnen
Zwei Medaillen zum Auftakt

Die Weininger Turner und Turnerinnen überzeugten an den Regionalmeisterschaften in Rümlang. An der Rangverkündigung strahlten die Limmattaler mit der Sonne um die Wette. Im Team Aerobic belegten Nicole Leemann und Marion Haug den zweiten Rang.

Merken
Drucken
Teilen
An den Schaukelringen holen Andreas Marti und Marion Haug (links auf dem Podest) Silber. zvg

An den Schaukelringen holen Andreas Marti und Marion Haug (links auf dem Podest) Silber. zvg

Limmattaler Zeitung

Sitzen die Schritte? Stimmen die Aufstellungen? Mache ich keinen Fehler? Diese Fragen beschäftigten die Turner des TV Weiningen vor der Saisonpremiere in Rümlang, wo die Regionalmeisterschaften anstanden. In der Gerätekombination (GK) und im Team Aerobic übten die Limmattaler ein neues Programm ein. Während das GK-Programm etwas ruhiger werden sollte, stiegen im Aerobic das Tempo und der Schwierigkeitsgrad an. Am Schaukelringprogramm wird in dieser Saison noch etwas gefeilt. In allen drei Aufführungen turnen neue Mitglieder mit.

Einzelturner: Drei Medaillen

Der Turnverein Weiningen überzeugte nicht nur mit den Gruppen in Rümlang (siehe Hauptartikel) - auch die Einzelturner waren stark. In der K6 zeigte Robin Haug an allen Geräten eine gute Leistung. Nur am Reck konnte er nicht über 9 Punkte holen. Er gewann vor
Vereinskamerad Reto Fritschi den Regionalmeistertitel. Gleich tat es ihm Marc Meiners in der K2 mit einer herausragenden Note von 9,30 am Reck. Basil Geistlich wurde Dritter in der K3. In der Kategorie 5 verpasste Remo Müller knapp eine Medaille - Rang 4. Bei den Frauen und Mädchen freute sich der TVW über drei weitere Podestplätze. Nicole Leemann holte Bronze bei den Aktiven, Silja Mohler erhielt die gleichfarbene Auszeichnung in der K6 (Note 9,35an den Schaukelringen). Für das Highlight sorgte Nora Bataillard in der Kategorie 5. Sie konnte ihr Können wieder an allen vier Geräten abrufen und errang den Regionalmeistertitel. (liz)

Als Erstes stand Aerobic auf dem Programm. Wie so oft war all der Druck vergessen, als die ersten Töne der Begleitmusik erklangen. Das Publikum klatschte kräftig mit, so war es auch nicht schwierig, den Akteuren ein Lachen auf die Lippen zu zaubern. Es folgte die Gerätekombination, die ziemlich gut verlief – allerdings war allen bewusst, dass es besser gehen kann. Die Ausführung einzelner Sprünge, die Synchronität, der letzte Schliff fehlte noch. An den Schaukelringen gab es einen Schockmoment zu überstehen: Ein Weininger verunfallte und verletzte sich am Knie.

Zwei Medaillen als Lohn

An der Rangverkündigung strahlten die Limmattaler mit der Sonne um die Wette. Im Team Aerobic belegten Nicole Leemann und Marion Haug den zweiten Rang mit einer Note von 9,11. An den Schaukelringen nahmen Marion Haug und Andreas Marti mit 8,95 Punkten ebenfalls den Pokal für den zweiten Platz entgegen. Einzig in der Gerätekombination verpasste der TVW das Podest knapp: Die Note von 8,68 reichte für Marianne Hodel, Robin Haug und Nathalie Zatti zu Rang vier. (liz)